Kollund Østerskov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kollund Østerskov
(deutsch Kollund-Osterholz)
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Kollund Østerskov (Dänemark)
Kollund Østerskov
Basisdaten
Staat: Danemark Dänemark
Region: Syddanmark
Kommune
(seit 2007):
Aabenraa
Kommune/Amt:
(bis Ende 2006)
Bov Kommune
Sønderjyllands Amt
Sogn: Bov Sogn
Koordinaten: 54° 51′ N, 9° 28′ OKoordinaten: 54° 51′ N, 9° 28′ O
Einwohner:
(2022[1])
279
Postleitzahl: 6340 Kruså
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehlt
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Bild fehlt

Kollund Østerskov (deutsch Kollund-Osterholz)[2] ist eine Ortschaft in der Aabenraa Kommune in Dänemark, in der 279 Einwohner (Stand 1. Januar 2022) leben. Durch den am Nordufer der Flensburger Innenförde gelegenen Ort führt die landschaftlich reizvolle Küstenstraße Fjordvejen, die von Kruså über Kollund bis Rinkenæs verläuft. Kollund liegt rund 13 Straßenkilometer von Flensburgs City entfernt.

Ein Campingplatz, der DCU-Camping Kollund am Fjordvejen 29A im Westen des Ortes – nicht zu verwechseln mit Frigård Camping Kollund[3] in Kollund – ist ein touristisches Standbein dieser Gegend. Die Einrichtung der Dansk Camping Union hat 170 Einheiten, vermietet fünf Hütten und verfügt über einen Spielplatz mit Hüpfkissen, einen Bolzplatz, einen Minigolfplatz, Mooncars und Tischtennis-Tischen.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. Landkarte Flensburg Nord von 1926/36 (Memento des Originals vom 5. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/greif.uni-greifswald.de, abgerufen am: 17. Mai 2016
  3. Frigård Camping Kollund. Abgerufen am 12. November 2018.
  4. DCU-Camping Kollund. Abgerufen am 12. November 2018 (dänisch).