Kowylkino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadt
Kowylkino
Ковылкино (russisch)
Лашма (mokschanisch)
Wappen
Wappen
Föderationskreis Wolga
Republik Mordwinien
Rajon Kowylkino
Gegründet 1892
Stadt seit 1960
Fläche 41 km²
Bevölkerung 21.307 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 520 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 140 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7)83453
Postleitzahl 431350–431355
Kfz-Kennzeichen 13, 113
OKATO 89 410
Geographische Lage
Koordinaten 54° 2′ N, 43° 55′ OKoordinaten: 54° 2′ 0″ N, 43° 55′ 0″ O
Kowylkino (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Kowylkino (Republik Mordwinien)
Red pog.svg
Lage in Mordwinien
Liste der Städte in Russland

Kowylkino (russisch Ковылкино, mokschanisch Лашма, Laschma) ist eine Stadt in der Republik Mordwinien (Russland) mit 21.307 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt etwa 100 km südwestlich der Republikhauptstadt Saransk an der Mokscha, einem rechten Nebenfluss der in die Wolga mündenden Oka.

Kowylkino ist der Republik administrativ direkt unterstellt und zugleich Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An Stelle der heutigen Stadt entstand spätestens im 17. Jahrhundert das Dorf Laschma. 1703 gelangte es in den Besitz eines tatarischen Fürsten und wurde nach diesem einige Zeit Kaschajewo genannt, später dann Woskressenskaja Laschma. 1892 wurde die Eisenbahnstrecke MoskauRusajewkaSysran der Moskau-Kasaner-Eisenbahn in der Nähe vorbeigeführt. Die Station und die um sie entstehende Siedlung erhielten nach einem örtlichen Gutsbesitzer den Namen Arapowo. Stationssiedlung und altes Dorf verschmolzen schließlich miteinander und erhielten 1919 den heutigen Namen (nach einem Mitglied des Volkskommissariats für Verkehr, S. Kowylkin). 1960 erhielt der Ort Stadtrecht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 5.093
1959 10.484
1970 17.300
1979 19.996
1989 21.615
2002 21.873
2010 21.307

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)