Kraftwerk Bełchatów

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f2

Kraftwerk Bełchatów
(Elektrownia Bełchatów)
Elektrownia Bełchatów
Elektrownia Bełchatów
Lage
Kraftwerk Bełchatów(Elektrownia Bełchatów) (Polen)
Kraftwerk Bełchatów(Elektrownia Bełchatów)
Koordinaten 51° 15′ 58″ N, 19° 19′ 49″ O51.26611111111119.330277777778Koordinaten: 51° 15′ 58″ N, 19° 19′ 49″ O
Land Polen
Daten
Primärenergie Fossile Energie
Brennstoff Braunkohle
Leistung 5.420 MW
Typ Wärmekraftwerk / Braunkohlekraftwerk
Betreiber Polska Grupa Energetyczna
Betriebsaufnahme 1981
Schornsteinhöhe 300 m

Das Kraftwerk Bełchatów (polnisch Elektrownia Bełchatów) in Bełchatów in Polen ist Europas größtes Wärmekraftwerk und weltgrößtes Braunkohlekraftwerk mit einer Gesamtleistung von 5.420 Megawatt.[1] Das Kraftwerk ist, gemessen nach Maximalleistung, zurzeit das drittgrößte Kohlekraftwerk der Erde, knapp hinter dem chinesischen Kraftwerk Tuoketuo mit 5.400 Megawatt sowie dem Kraftwerk Taichung auf Taiwan mit 5.780 Megawatt.

Das Kraftwerk wurde 1981 erstmals in Betrieb genommen, der letzte von heute 13 Turbinensätzen ging 2011 in Betrieb. Es verfügt über zwei 300 Meter hohe Schornsteine, welche zu den höchsten freistehenden Bauwerken in Polen gehören.

Im Herbst 2005 wurde das Modernisierungsprojekt Belchatow II begonnen, um das Kraftwerk nach modernsten europäischen Umweltstandards auszurüsten. Es wurde 2011 eine zusätzliche Leistung von 858 Megawatt bei ca. 42 % Wirkungsgrad installiert und damit insgesamt 5.354 Megawatt Leistung erreicht. Mit schon im Bau befindlichen und geplanten Modernisierungen ist eine Leistungserhöhung auf 5.474 Megawatt bis 2015[veraltet] möglich. Bereits vor der Erweiterung der Kapazität galt das Kraftwerk als Europas größter Kohlendioxidemitent.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. (Polnisch)
  2. Europas größter Umweltsünder

Weblinks[Bearbeiten]