Kraftwerk Hassi R’Mel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f2

Kraftwerk Hassi R’Mel
Fossil befeuerter Teil des Kraftwerks
Fossil befeuerter Teil des Kraftwerks
Lage
Kraftwerk Hassi R’Mel (Algerien)
Kraftwerk Hassi R’Mel
Koordinaten 33° 7′ 29″ N, 3° 21′ 7″ O33.1247222222223.3519444444444Koordinaten: 33° 7′ 29″ N, 3° 21′ 7″ O
Land Algerien
Daten
Primärenergie Solarenergie und fossile Energie
Brennstoff Erdgas
Leistung 150 Megawatt
Typ Hybridkraftwerk
Betreiber Abengoa
Betriebsaufnahme 2011
Turbine
  • 2 × SGT-800-Gasturbine
  • 1 × SST-900-Dampfturbine

Das Kraftwerk Hassi R’Mel bei Hassi R’Mel in der algerischen Provinz Laghouat ist Hybridkraftwerk, das ein solarthermisches Kraftwerk mit einem konventionellen Gas-und-Dampf-Kombikraftwerk (GuD-Kraftwerk) vereint. Betreiber des im Mai 2011 in Betrieb genommenen 150-MW-Kraftwerks ist das spanische Unternehmen Abengoa.

Der solarthermische Anteil der Kraftwerksanlage besteht aus 224 Parabolrinnenkollektoren, die zusammen eine Aperturfläche von 183.860 m² aufweisen. Die Kollektoren stammen von Abengoa und die Absorberrohre von Schott Solar. Die Wärmeenergie wird auf ein Thermoöl übertragen, das im Kollektorfeld von 293 °C auf 393 °C erwärmt wird. Mit dem Kollektorfeld kann eine elektrische Leistung von 25 MW bereitgestellt werden.

Den konventionellen Kraftwerksteil mit einer Leistung von 130 MW bildet ein Gas-und-Dampf-Kombikraftwerk, bestehend aus zwei SGT-800-Gasturbinen und einer SST-900-Dampfturbine. Alle drei Turbinen wurden von Siemens hergestellt. Die Gasturbinen werden mit Erdgas aus dem Gasfeld Hassi R’Mel befeuert. Die Abwärme der Gasturbinen werden zusammen mit der tagsüber vom Kollektorfeld nutzbar gemachten Solarwärme der Dampfturbine zugeführt wird. Die Abwärme der Dampfturbine wird über trockengekühlte Luftkondensatoren abgeführt. Auf Englisch wird die im Kraftwerk Hassi R’Mel angewandte Konfiguration als Integrated solar combined-cycle (ISCC) bezeichnet.

Literatur und Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]