Kreis Tolna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kreis
Tolnai járás
Tolna
Lage des Kreises in Ungarn
Lage des Kreises in Ungarn
Basisdaten
Staat Ungarn
Komitat Tolna
Sitz Tolna
Fläche 205,2 km²
Einwohner 17.874 (1. Januar 2016)
Dichte 87 Einwohner pro km²

Der Kreis Tolna (ungarisch Tolnai járás) ist ein Kreis im Osten des südungarischen Komitats Tolna. Er grenzt im Norden an den Kreis Paks sowie im Westen und Süden an den Kreis Szekszárd. Im Osten bildet der Kreis Kalocsa (Komitat Bács-Kiskun) die Grenze.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis wurde im Zuge der ungarischen Verwaltungsreform Anfang 2013 aus dem Kleingebiet Szekszárd (ungarisch Szekszárdi kistérség) neu gebildet.

Gemeindeübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis Tolna hat eine durchschnittliche Gemeindegröße von 4.469 Einwohnern auf einer Fläche von 51,31 Quadratkilometern. Die Bevölkerungsdichte des kleinsten und bevölkerungsärmsten Kreises ist nach Szekszárd die höchste im Komitat. Der Kreissitz befindet sich in der einzigen Stadt, Tolna, im Osten des Kreises gelegen.

4 Gemeinden Status Herkunft
Kleingebiet
Einwohnerzahl Fläche (km²) Bevölkerungs-
dichte (Ew./km²)
01.10.2011 01.01.2013 01.01.2016
Bogyiszló Gemeinde Szekszárd 2.195 2.216 2.134 55,93 38,2
Fácánkert Gemeinde Szekszárd 671 623 624 10,70 58,3
Fadd Großgemeinde Szekszárd 4.211 4.199 4.036 67,54 59,8
Tolna Stadt Szekszárd 11.126 11.172 11.080 71,07 155,9
Kreis Tolna 18.203 18.210 17.874 205,24 87,1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PDF- und XLS-Dateien:
Volkszählung 2011: [1][2]
2013: [3]; 2016: [4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. KSH: 2011. Évi Népszámlálás. In: 3. Területi adatok. KSH; abgerufen am 29. Dezember 2016 (ungarisch, auch über: http://www.terezvaros.hu/testuleti/nepsz2011-3/pdf/nepsz2011_03_17.pdf).
  2. KSH: Regional data – Tolna county. KSH; abgerufen am 29. Dezember 2016 (englisch, 4. Data on Localities).
  3. KSH: Gazetteer of Hungary, 1st January, 2013. KSH; abgerufen am 12. April 2017 (ungarisch/englisch).
  4. KSH: Gazetteer of Hungary, 1st January, 2016. KSH; abgerufen am 12. April 2017 (ungarisch/englisch).