Krenstetten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Krenstetten (Dorf)
Ortschaft
Katastralgemeinde Krenstetten
Krenstetten (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Amstetten (AM), Niederösterreich
Gerichtsbezirk Amstetten
Pol. Gemeinde Aschbach-Markt
Koordinaten 48° 3′ 44″ N, 14° 42′ 35″ OKoordinaten: 48° 3′ 44″ N, 14° 42′ 35″ Of1
f3f0
Einwohner der Ortschaft 459 (1. Jän. 2020)
Fläche d. KG k. A. Hilfef3f0
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 03184
Katastralgemeinde-Nummer 03213
Zählsprengel/ -bezirk Krenstetten (30504 003)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; NÖGIS
f0
f0
459

BW

Krenstetten ist eine Ortschaft und Katastralgemeinde der Marktgemeinde Aschbach-Markt im Bezirk Amstetten in Niederösterreich.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krenstetten liegt 3 Kilometer westlich des Hauptortes Aschbach-Markt und ist mehrfach an die südlich vorbeiführende Voralpen Straße (B122) angebunden. Das im Kern aus mehreren bäuerlichen Anwesen bestehende Dorf wurde ringsum durch zahlreiche Einfamilienhäuser erweitert. Zur Katastralgemeinde gehören auch der Weiler Hötzing, die Rotte Besendorf, die Streusiedlung Graßlau sowie einige Einzellagen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Adressbuch von Österreich waren im Jahr 1938 in der Ortsgemeinde Krenstetten ein Bäcker, drei Gastwirte, zwei Gemischtwarenhändler, ein Schmied, drei Schneiderinnen, zwei Schuster, ein Stechviehhändler, zwei Tischler, ein Viktualienhändler und einige Landwirte ansässig.[1]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Krenstetten gibt es einen Kindergarten.[2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Josef Schlöglhofer: Landesfürstlicher Markt Aschbach in Vergangenheit und Gegenwart. Queiser, Amstetten 2003.
  • Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Niederösterreich südlich der Donau 2003. Krenstetten in Aschbach-Markt, Bezirk Amstetten, Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt mit Grundrissdarstellung, Kirchhof, Pfarrhof, Häuser an der Hauptstraße und am Marienplatz. S. 87–91.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Krenstetten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Adressbuch von Österreich für Industrie, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Herold Vereinigte Anzeigen-Gesellschaft, 12. Ausgabe, Wien 1938 PDF, Seite 329
  2. Kindergärten in NÖ. NÖ Landesregierung, abgerufen am 3. Oktober 2020.