Kris Boeckmans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kris Boeckmans Le Samyn 2013 (Cropping).jpg

Kris Boeckmans (* 13. Februar 1987 in Malle) ist ein belgischer Radrennfahrer.

Nachdem er im Jahr 2009 Europäischer Straßenmeister der U23 wurde, fuhr er am Saisonende als Stagiaire beim ICI ProTeam Silence-Lotto. Im Jahr 2010 erhielt er einen regulären Vertrag beim Professional Continental Team Topsport Vlaanderen-Mercator, für das er in seinem ersten Jahr Etappen bei den Driedaagse van West-Vlaanderen und der Ster Elektrotoer gewann. 2012 wechselte er zur niederländischen Mannschaft Vacansoleil-DCM, für die er seine erste Tour de France bestritt, die er auf Rang 115 beendete.

Nachdem er in den Jahren 2011 bis 2014 bei keinem internationalen Rennen siegte, gewann er 2015 als Mitglied der Mannschaft Lotto Belisol die Eintagesrennen Le Samyn und Nokere Koerse sowie die Etappenrennen Tour de Picardie und World Ports Classic. Bei einem Sturz auf der achten Etappe der Vuelta a España 2015 erlitt Boeckmans ein Gesichtstrauma mit mehreren Brüchen, drei Rippenbrüche sowie eine Lungenblutung.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008
2009
2010
2015

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Boeckmans nach schwerem Sturz in künstliches Koma versetzt. In: radsport-news.com. 23. April 2015, abgerufen am 29. August 2015.