Kumla (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Kumla
Wappen der Gemeinde Kumla Lage der Gemeinde Kumla
Wappen Lage in Örebro län
Staat: Schweden
Provinz (län): Örebro län
Historische Provinz (landskap): Närke
Hauptort: Kumla
SCB-Code: 1881
Einwohner: 21.448 (30. Juni 2017)[1]
Fläche: 205,8 km² (1. Januar 2016)[2]
Bevölkerungsdichte: 104,2 Einwohner/km²
Website: www.kumla.se
Liste der Gemeinden in Schweden

Koordinaten: 59° 8′ N, 15° 8′ O

Haftanstalt Kumla

Kumla ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der schwedischen Provinz Örebro län und der historischen Provinz Närke. Der Hauptort der Gemeinde ist Kumla.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist am bekanntesten für ihr Gefängnis (Kumlaanstalten). Hier sitzen die gefährlichsten Straftäter des Landes ein. Es ist zugleich Schwedens größtes Gefängnis.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde befinden sich Produktionsstätten von Procordia Food und Ericsson.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Orte sind Ortschaften (tätorter):

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerstädte der Gemeinde Kumla sind[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Kumla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Folkmängd i riket, län och kommuner beim Statistiska centralbyrån
  2. Kommunarealer den 1 januari 2016 beim Statistiska centralbyrån (einschließlich aller Binnengewässer)
  3. Website Kumla – Internationelltarbete, abgerufen am 24. Mai 2017