Kurt Looby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurt Looby (* 17. Februar 1984 in Saint John’s) ist ein antiguanischer Basketballspieler.

Der 2,08 m große und 109 kg schwere Power Forward begann seine professionelle Karriere 2008 in der NBA Development League bei Rio Grande Valley Vipers. Anschließend spielte er für Albuquerque Thunderbirds und Maine Red Claws. 2010 wechselte er für eine Saison nach Griechenland zu GS Peristeri und schloss sich dann 2011 dem deutschen Bundesligisten EnBW Ludwigsburg an.

Trotz eines noch bestehenden Vertrages in Ludwigsburg lief Looby in der Sommerpause 2012 in der ersten Liga Puerto Ricos auf. Da Ludwigsburg ihm einen Wechsel verweigerte, spielte er ohne Einwilligung des Klubs. Nach mehrmaligen Aufforderungen, zu festen Terminen zu erscheinen, wurde Looby vom Weltverband FIBA wegen schweren Verstößen gegen bestehende Verträge gesperrt. Im Oktober 2012 einigten sich die Parteien schließlich auf die Auflösung des Vertrages und Looby wurde die Freigabe für einen Wechsel erteilt. Daraufhin unterschrieb er einen Vertrag bei Trefl Sopot in Polen. Zur Saison 2013/2014 kehrte Looby nach Deutschland zurück und schloss sich den Telekom Baskets Bonn an.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neuer Center: Hier kommt Kurt. In: Beko-BBL.de. 23. September 2013, abgerufen am 25. September 2013.