Kyle Greentree

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Kyle Greentree Eishockeyspieler
Kyle Greentree
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. November 1983
Geburtsort Victoria, British Columbia, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #47
Schusshand Links
Spielerkarriere
1999–2004 Victoria Salsa
2004–2007 University of Alaska Fairbanks
2007–2008 Philadelphia Phantoms
2008–2009 Quad City Flames
2009–2010 Rockford IceHogs
2010–2012 Hershey Bears
2012–2013 KHL Medveščak Zagreb
2013–2014 EHC Basel
2014–2015 Schwenninger Wild Wings
seit 2015 Dornbirner EC

Kyle Greentree (* 15. November 1983 in Victoria, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2015 beim Dornbirner EC aus der Erste Bank Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Kyle Greentree begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Victoria Salsa, für die er von 1999 bis 2004 in der British Columbia Hockey League aktiv war. Anschließend spielte er drei Jahre lang für die Mannschaft der University of Alaska Fairbanks, ehe der Angreifer am 14. März 2007 als Free Agent einen Vertrag bei den Philadelphia Flyers erhielt

Für deren Farmteam aus der American Hockey League, die Philadelphia Phantoms, stand er gegen Ende der Saison 2006/07 erstmals im professionellen Eishockey auf dem Eis. In der folgenden Spielzeit gab der Linksschütze sein Debüt in der National Hockey League für die Flyers, wobei er in zwei Spielen punkt- und straflos blieb. Im Tausch für den Schweizer Tim Ramholt wurde Greentree am 30. Juni 2008 zu den Calgary Flames transferiert, für die er in der Saison 2008/09 weitere zwei Spiele in der NHL bestritt. Den Rest der Spielzeit verbrachte er jedoch bei deren damaligen AHL-Farmteam, den Quad City Flames. In der Saison 2009/10 spielte er für die Rockford IceHogs in der AHL. Im Sommer 2010 erhielt er einen Zweiwege-Vertrag über zwei Jahre bei den Washington Capitals, für deren Farmteam er in der AHL aktiv war. In der Saison 2013/14 spielte er beim EHC Basel in der NLB. Am 6. Juli 2014 wechselte er aufgrund der Insolvenz des EHC Basel in die DEL zu den Schwenninger Wild Wings. Nach einem Jahr in der DEL wurde er im Juli zusammen mit drei weiteren Ausländern vom Dornbirner EC aus der Erste Bank Eishockey Liga verpflichtet.[1]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1999/00 Victoria Salsa BCHL 28 7 6 13 11
2000/01 Victoria Salsa BCHL 59 27 38 65 50
2001/02 Victoria Salsa BCHL 57 41 44 85 73
2002/03 Victoria Salsa BCHL 53 46 51 97 110
2003/04 Victoria Salsa BCHL 59 62 53 115 170 5 4 5 9 29
2004/05 University of Alaska Fairbanks CCHA 37 12 20 32 31
2005/06 University of Alaska Fairbanks CCHA 39 8 19 27 58
2006/07 University of Alaska Fairbanks CCHA 39 21 21 42 78
2006/07 Philadelphia Phantoms AHL 8 2 0 2 2
2007/08 Philadelphia Phantoms AHL 72 24 24 48 83 12 1 3 4 11
2007/08 Philadelphia Flyers NHL 2 0 0 0 0
2008/09 Quad City Flames AHL 79 39 37 76 63
2008/09 Calgary Flames NHL 2 0 0 0 0
2009/10 Rockford IceHogs AHL 64 25 20 45 57 3 0 0 0 19
2010/11 Hershey Bears AHL 74 30 33 63 110 6 1 1 2 4
2011/12 Hershey Bears AHL 50 11 23 34 50 5 1 0 1 18
2012/13 KHL Medveščak Zagreb EBEL 51 24 30 54 95 5 3 8 11 10
BCHL gesamt 256 183 192 375 414 5 4 5 9 29
CCHA gesamt 115 41 60 101 167
AHL gesamt 347 131 137 268 365 26 3 4 7 52
NHL gesamt 4 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. marksoft: Greentree, Siddall, Sylvester und Zagrapan als letzte Dornbirner Neuzugänge - hockeyfans.at. In: hockeyfans.at. Abgerufen am 13. Juli 2015.