La Stretta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
x
La Stretta
La Stretta, aufgenommen von Westen

La Stretta, aufgenommen von Westen

Himmelsrichtung Westen Osten
Passhöhe 2465 m ü. M.
Region Kanton Graubünden Region Lombardei
Wasserscheide Ova da la Val da Fain (Ova da BerninaFlazInnDonau) Spöl (InnDonau)
Talorte Bernina Suot Alpe Vago
Ausbau Wanderweg
Gebirge Livigno-Alpen
Profil
Ø-Steigung 5,2 % (420 m / 8,03 km) 26,3 % (366 m / 1,39 km)
Karte
La Stretta (Schweiz)
La Stretta
x
Koordinaten, (CH) 46° 27′ 42″ N, 10° 3′ 8″ O (800730 / 148921)Koordinaten: 46° 27′ 42″ N, 10° 3′ 8″ O; CH1903: 800730 / 148921
k

La Stretta (feminin zum Partizip Perfekt lateinisch strictus, deutsch ‚eng, schmal‘, rätoromanisch stret)[1] ist ein Alpenpass zwischen dem Schweizer Kanton Graubünden und der Italienischen Region Lombardei. Mit einer Scheitelhöhe von 2465 m ü. M. verbindet er die Val da Fain im Westen mit der Valle della Forcola im Osten. Der Pass befindet sich zwischen dem Monte Breva im Norden und dem Piz dals Lejs im Süden. Die Passhöhe ist mit ihren Seelein sehr reizvoll.

Lage und Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Pass La Stretta gehört zur Gruppe des Piz Languard, einer Untergruppe der Livigno-Alpen. Der Pass befindet sich auf der Landesgrenze zwischen der Schweiz und Italien. La Stretta wird im Westen durch die Val da Fain, ein Seitental der Val Bernina, und im Osten durch die Valle della Forcola, ein Seitental der Valle di Livigno, eingefasst. Der Pass verbindet den Monte Breva (3104 m) im Norden mit dem Piz dals Lejs (3044 m) im Süden. Die Westseite ist sehr flach und weit, während die Ostseite auf 800 m horizontal 357 Hm verliert.

Auf dem Pass befinden sich ein Gebäude und mehrere Seen. Talorte sind Pontresina und Livigno, häufige Ausgangspunkte Bernina Suot und die Forcola di Livigno.

Routen zum Pass[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegweiser auf dem Pass

Von Bernina Suot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ausgangspunkt: Bernina Suot (2045 m)
  • Via: Val da Fain, Alp la Stretta
  • Schwierigkeit: B, als Wanderweg weiss-rot-weiss markiert
  • Zeitaufwand: 3 Stunden

Von Alpe Vago[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ausgangspunkt: Alpe Vago (1981 m)
  • Via: Baitel del Gras degli Agnelli
  • Schwierigkeit: B, als Wanderweg markiert
  • Zeitaufwand: 2 Stunden

Von orcola di Livigno[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ausgangspunkt: Forcola di Livigno (2315 m)
  • Schwierigkeit: B, als Wanderweg markiert
  • Zeitaufwand: 1 Stunde

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Stretta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernard Condrau, Walter Candinas: Clubführer, Bündner Alpen. Mittleres Engadin und Puschlav. 2. Auflage. Band X. Verlag des SAC, 1984, ISBN 3-85902-039-0, S. 155.
  • Landeskarte der Schweiz, Blatt 1258 La Stretta, 1:25'000, Bundesamt für Landestopographie, Ausgabe 2015.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andrea Schorta: Wie der Berg zu seinem Namen kam. Kleines Rätisches Namenbuch mit zweieinhalbtausend geographischen Namen Graubündens. Terra Grischuna Verlag, Chur und Bottmingen/Basel 1988, ISBN 3-7298-1047-2, S. 137.