Lang lebe Charlie Countryman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Lang lebe Charlie Countryman
Originaltitel The Necessary Death of Charlie Countryman
Produktionsland Vereinigte Staaten,
Rumänien
Originalsprache Englisch, Rumänisch
Erscheinungsjahr 2013
Länge 108 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Fredrik Bond
Drehbuch Matt Drake
Produktion Albert Berger,
Craig J. Flores,
William Horberg,
Ron Yerxa
Musik Christophe Beck
Kamera Roman Vasyanov
Schnitt Hughes Winborne
Besetzung

Lang lebe Charlie Countryman (Originaltitel The Necessary Death of Charlie Countryman) ist ein Romantik-Thriller mit komödiantischen Elementen aus dem Jahr 2013 unter der Regie von Fredrik Bond.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Charlie Countrymans Mutter vor seinen Augen im Krankenbett gestorben ist, versuchte er den Schmerz mit Tabletten zu unterdrücken. Nachdem er eine kleine Überdosis genommen hat, sieht er plötzlich seine Mutter wieder, die ihn bittet, einfach mal an ihrer Stelle nach Bukarest zu reisen. Dort kommt er nicht nur mit Drogen in Kontakt, sondern trifft auch noch die unwiderstehliche Gabi. Doch die Liebe, die er für sie empfindet, hat neben den schönen Momenten auch eine Schattenseite. Denn ihr Ex-Ehemann Nigel, ein psychotischer Gangsterboss, hat keinen Gefallen daran und Charlie muss sich bald die Frage stellen, ob er tatsächlich bereit ist, für Gabi zu sterben.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten zum Film fanden zwischen Mai und Juni 2012 statt. Gedreht wurde in Chicago und gemäß dem Setting in Bukarest.

Für möglichst realistische Szenen in dem Film nahm Shia LaBeouf LSD.[1]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der film-dienst bezeichnet Lang Lebe Charlie Countryman als „Genre-Fingerübung, die sich auf Klischees verlässt statt Originalität zu entfalten“. Dennoch findet der Kritiker „Angesichts der hochkarätigen Besetzung und des selbst ironischen Gestus“, dass der Film „doch noch einigen Unterhaltungswert“ bietet.[2] Der Cinema Kritiker sieht Lang Lebe Charlie Countryman als „Hypnotischer Mix aus Drogenthriller und Charakterporträt, in dem die seelischen Abgründe der Hauptfigur zum Motor einer zarten Lovestory werden“[3]

Lang Lebe Charlie Countryman erreicht bei Metacritic einen Metascore von 31/100 Punkten, basierend auf 20 Kritiken.[4] Lediglich 29 % der Kritiken bei Rotten Tomatoes sind positiv, daher wird der Film als „rotten“ (deutsch verfault) eingestuft. Die Durchschnittsbewertung liegt bei 4,1/10 Punkten, basierend auf 63 Bewertungen.[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Shia LaBeouf nahm harte Drogen für möglichst realistische Szenen, in Filmstarts, 29. August 2012
  2. Lang Lebe Charlie Countryman Kritik. In: film-dienst. Abgerufen am 10. Dezember 2014.
  3. Lang lebe Charlie Countryman Kritik. In: Cinema. Abgerufen am 10. Dezember 2014.
  4. Metacritic Bewertungen (englisch) In: Metacritic. Abgerufen am 10. Dezember 2014.
  5. Rotten Tomatoes Bewertungen (englisch) In: Rotten Tomatoes. Abgerufen am 10. Dezember 2014.