Laura Unuk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Unuk Laura (30795499911).jpg
Laura Unuk bei der Schacholympiade 2016 in Baku
Verband SlowenienSlowenien Slowenien
Geboren 9. November 1999
Titel Internationale Meisterin der Frauen (2014)
Aktuelle Elo‑Zahl 2329 (September 2017)
Beste Elo‑Zahl 2343 (Mai bis August 2017)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Laura Unuk (* 9. November 1999) ist eine slowenische Schachspielerin.

Vereinsschach spielt sie in Slowenien für den ŠK Komenda, in Kroatien für den ŠK Draga aus Rijeka und in der Türkei für die Mannschaft der Boğaziçi Üniversitesi aus Istanbul.

Slowenische Juniorenmeisterschaften der weiblichen Jugend gewann sie 2009 (U10), 2011 (U12), 2012 (U20) und 2013 (U14). Im August 2013 gewann sie in Ljubljana die slowenische Einzelmeisterschaft der Frauen vor Ksenija Novak.[1] Für ihren Gewinn der U16-Weltmeisterschaft der weiblichen Jugend 2014 in Durban erhielt sie den Titel Internationaler Meister der Frauen (WIM). Im September 2017 gewann Unuk in Montevideo die Jugendweltmeisterschaft in der Altersklasse U18 weiblich.

Bei der U16-Olympiade 2013 in Chongqing spielte sie am dritten Brett, 2014 in Győr am zweiten Brett.[2] An der U18-Europameisterschaft der weiblichen Jugend nahm sie 2012, 2013, 2014 und 2015 teil. Slowenien gewann den Titel mit ihr 2014 in Iași, wobei sie eine individuelle Goldmedaille für ihr Ergebnis von 6 Punkten aus 7 Partien am ersten Brett erhielt.[3]

Bei der Mannschaftseuropameisterschaft 2013 in Warschau spielte sie am vierten Brett der slowenischen Frauennationalmannschaft, zwei Jahre später in Reykjavík an deren Spitzenbrett.[4] Bei der Schacholympiade 2014 in Tromsø hatte sie am vierten Brett der slowenischen Frauenauswahl mit 7,5 Punkten aus 10 Partien ein positives Ergebnis[5], beim Frauenwettbewerb der Schacholympiade 2016 in Baku erreichte sie am slowenischen Spitzenbrett 7 Punkte aus 10 Partien[6].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Laura Unuk – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Endergebnis der slowenischen Einzelmeisterschaft der Frauen 2013 slowenisch
  2. Laura Unuks Ergebnisse bei U16-Olympiaden auf olimpbase.org (englisch)
  3. Ergebnisse Laura Unuks bei U18-Mannschaftseuropameisterschaften der Mädchen auf olimpbase.org (englisch)
  4. Ergebnisse Laura Unuks bei Mannschaftseuropameisterschaften der Frauen auf olimpbase.org (englisch)
  5. Laura Unuks Ergebnisse bei Schacholympiaden der Frauen auf olimpbase.org (englisch)
  6. 42nd Olympiad Baku 2016 Women. Teamaufstellung mit Einzelergebnissen - Women Slovenia. In: chess-results.com. Abgerufen am 26. September 2017.