Le Juge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Le juge)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Le juge
Produktionsland Frankreich, Italien
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 1971
Länge 92 Minuten
Stab
Regie Jean Girault
Federico Chentrens
(als Richard Owens)
Drehbuch Luigi Angelo
Federico Chentrens
Oscar De Mans
Produktion Maurice Jacquin
Paul Laffargue
Musik Pierre Perret
Kamera Mario Fioretti
Schnitt Raimondo Crociani
Besetzung

Le juge ist ein französisch-italienischer Italowestern, der im deutschen Sprachraum nicht gezeigt wurde. Als Regisseur wird Richard Owens genannt, ein gemeinsames Pseudonym für Jean Girault und Federico Chentrens.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rocco Pedace hat sich in einer kleinen Westernstadt niedergelassen, wo er einen Saloon betreibt, in dem sehr persönliche Wünsche erfüllt werden. Als eines Tages in der Nähe bei einem Postkutschenüberfall Gold geraubt wird, versteckt Rocco seine Enkelin Cat, die auf Umwegen an die Beute gekommen ist. Auf der Suche nach Cat kommt ein sizilianischer Mafioso als Kopfgeldjäger in das Städtchen; bald spielt er mit Rocco eine Pokerpartie um deren Herrschaft. Rocco muss die Stadt verlassen; der Sieger bereitet den Galgen für die aufgefundene Cat vor. In einem Showdown kann der zurückgekehrte Rocco den Mafioso töten und kann dann auch verhindern, dass Cat mit ihrem Freund Buck und dem Gold flieht.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Western mit parodistischen Absichten, aber schlampig inszeniert und arm an wirklichem Humor, schrieben „Segnalazione Cinematografiche 72“.

Bemerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die titelgebende Figur wurde zunächst als Comic von René Goscinny und Maurice de Bevere entwickelt.

Das Titellied wird von Hauptdarsteller und Filmkomponist Pierre Perret gesungen. Italienischer Titel ist All'Ovest di Sacramento.[1]

Für den mancherorts angegebenen Titel Das Gesetz im Westen von Pecos[2] lässt sich kein Aufführungsnachweis finden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Poppi/Pecorari: Dizionario del Cinema Italiano. I film. Vol. 4, tomo 1, A-L. Gremese 1996, S. 34
  2. so z.B. hier