Leonor Varela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leonor Varela (2010)

Leonor Varela Palma (* 29. Dezember 1972 in Santiago de Chile) ist eine chilenische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varela ist die Tochter des Biologen und Neurowissenschaftlers Francisco Varela und seiner Frau Leonor. In ihrer Kindheit verließ ihre Familie Chile und baute sich in Costa Rica eine neue Existenz auf, um so dem Militärregime Augusto Pinochets zu entkommen. Nach der Ära Pinochet kehrte die Familie kurz nach Chile zurück. Später zog Varelas Familie kurz nach Deutschland und auch nach Frankreich. Sie ist viersprachig mit Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch aufgewachsen.

Seit 1995 ist Varela als Schauspielerin tätig, nachdem sie an der École du Passage und dem Conservatoire Supérieur in Paris studiert hatte. Um ihre Rolle in Cleopatra zu bekommen, musste sich die Vegetarierin gegen mehr als 35 Mitbewerberinnen durchsetzen.

Varela wirkte in zahlreichen US-amerikanischen, französischen und spanischen Film- und Fernsehproduktionen mit. Sie spielte oft Episoden-Hauptrollen in diversen TV-Serien.

Im Zuge der Dreharbeiten zu Cleopatra begann sie eine Liaison mit Billy Zane, mit welchem sie kurzzeitig verlobt war. Sie war danach unter anderem mit dem Fotografen Anthony Mandler und dem Schauspieler Eric Balfour liiert.

Sie ist gegenwärtig mit dem argentinischen Schauspieler und Filmproduzenten Lucas Akoskin in einer Partnerschaft. Im November 2012 kam ihr gemeinsamer Sohn Matteo zur Welt. Er ist beider erstes Kind.[1] Im Jahr 2014 wurden die beiden Eltern einer Tochter.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Leonor Varela – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leonor Varela Welcomes Son Matteo
  2. [1]