Levir Culpi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Levir Culpi
Levir Culpi 2016.jpg
Levir Culpi (2016)
Personalia
Geburtstag 28. Februar 1953 (66 Jahre)
Geburtsort Curitiba, ParanáBrasilien
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1971–1972 Coritiba FC
1973 Botafogo FR
1974–1978 Santa Cruz FC
1979–1980 CF Atlante
1980 Vila Nova FC
1981 Colorado EC
1982–1983 Figueirense FC
1984–1985 EC Juventude
Stationen als Trainer
Jahre Station
1986 EC Juventude
1986 SER Caxias do Sul
1986–1987 Athletico Paranaense
1988 CN Marcílio Dias
1988–1989 AA Internacional (Limeira)
1989–1990 Criciúma EC
1990 Internacional Porto Alegre
1991 Coritiba FC
1992 Criciúma EC
1992 al-Ettifaq
1993 Paraná Clube
1994 Náutico Capibaribe
1994 Guarani FC
1994–1995 Atlético Mineiro
1995 Portuguesa
1996 Cruzeiro Belo Horizonte
1997 Cerezo Osaka
1998–1999 Cruzeiro Belo Horizonte
2000 FC São Paulo
2001 Sport Recife
2001 Atlético Mineiro
2002 Palmeiras São Paulo
2003–2004 Botafogo FR
2004 Athletico Paranaense
2005 Cruzeiro Belo Horizonte
2005 AD São Caetano
2006–2007 Atlético Mineiro
2007–2013 Cerezo Osaka
2014–2015 Atlético Mineiro
2016 Fluminense Rio de Janeiro
2017 FC Santos
2017–2018 Gamba Osaka
2018– Atlético Mineiro
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Levir Culpi (* 28. Februar 1953 in Curitiba, Paraná) ist ein brasilianischer ehemaliger Fußballspieler und aktiver Fußballtrainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner aktiven Laufbahn als Spieler war Levir Culpi bei verschiedenen Erstligaklubs tätig, u. a. in Mexiko. Direkt im Anschluss an seine Spielerkarriere begann 1986 seine Trainerlaufbahn. Hier wechselte er häufig den Klub. Seine längste Zeit am Stück verbrachte er beim Cerezo Osaka in Japan. Nachdem er von 2014 bis 2017 wieder in Brasilien arbeitete, kehrte er 2017 wieder nach Japan zurück nach dem er vom FC Santos im Oktober entlassen worden war. Er hielt einen Vertrag bei Gamba Osaka für zwei Jahre.[1] Am 23. Juli 2018 wurde Culpi bei Osaka wieder entlassen. Die Entscheidung folgte auf eine verlorene Serie von fünf Spielen. Mit vier Siegen, drei Unentschieden und zehn Niederlagen vierließ Culpi den Klub auf dem 16. Platz in der Abstiegszone.[2]

Erfolge als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inter de Limeira

Criciúma

Paraná Clube

Atlético Mineiro

Cruzeiro

São Paulo

Fluminense

  • Primeira Liga do Brasil: 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Trainer bei Gamba Osaka, Bericht auf atribuna.com.br vom 4. Dezember 2017, Seite auf portug., abgerufen am 27. Dezember 2017
  2. Entlassung bei Gamba, Bericht auf gazetaesportiva.com vom 23. Juli 2018, Seite auf portug., abgerufen am 30. Juli 2018