Linett-Automobilfabrik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Linett-Automobilfabrik GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 14. Januar 1921
Auflösung 31. Januar 1928
Sitz Wien
Leitung Alfred Raimann
Branche Automobilhersteller

Die Linett-Automobilfabrik GmbH war ein Händler und Hersteller von Automobilen aus Österreich.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ingenieur Alfred Raimann gründete am 14. Januar 1921 das Unternehmen in Wien als Autohandel.[1][3][4] Im gleichen Jahr begann die Produktion von Automobilen.[1][2] Der Markenname lautete Linett.[1][2] Ende 1927[1] oder 1928[2] endete die Produktion. Am 31. Januar 1928 erfolgte die Auflösung des Unternehmens.[3] Die Zahl der hergestellten Fahrzeuge blieb gering.[1][2][3]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte Cyclecars her.[1] Weitere Daten sind nicht bekannt.[1][2][4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c d e f Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b c Seper, Krackowizer, Brusatti: Österreichische Kraftfahrzeuge von Anbeginn bis heute.
  4. a b Seper, Pfundner, Lenz: Österreichische Automobilgeschichte.