Lintan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Kreises Lintan (rosa) in der bezirksfreien Stadt Gannan (gelb)

Lintan (临潭县 Líntán Xiàn) ist ein Kreis des Autonomen Bezirks Gannan der Tibeter im Südosten der chinesischen Provinz Gansu. Er hat eine Fläche von 1.557 km² und zählt 150.000 Einwohner (2004). Sein Hauptort ist die Großgemeinde Chengguan (城关镇).

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus einer Großgemeinde und achtzehn Gemeinden zusammen. Diese sind (Pinyin/chin.):

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Zensus im Jahr 2000 hatte Lintan 141.030 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 99.887 70,83 %
Hui 22.245 15,77 %
Tibeter 18.674 13,24 %
Tu 84 0,06 %
Mongolen 52 0,04 %
Dongxiang 38 0,03 %
Manju 17 0,01 %
Uiguren 8 0,01 %
Sonstige 25 0,02 %

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 34° 42′ N, 103° 40′ O