Têwo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tibetische Bezeichnung
Tibetische Schrift:
ཐེ་བོ་རྫོང་
Wylie-Transliteration:
the bo rdzong
THDL-Transkription:
Thewo
Chinesische Bezeichnung
Traditionell:
迭部縣
Vereinfacht:
迭部县
Pinyin:
Diébù Xiàn
Lage des Kreises Têwo (rosa) in der bezirksfreien Stadt Gannan (gelb)

Têwo ist ein Kreis der Autonomen Bezirks Gannan der Tibeter im Südosten der chinesischen Provinz Gansu. Er hat eine Fläche von 5.108 km² und zählt 60.000 Einwohner. Sein Hauptort ist die Großgemeinde Dêngka (电尕镇).

Die Stätte des Treffens des Politbüros der KP Chinas bei Gojê (tib. mgo rje མགོ་རྗེ་; chin. damals Éjiè 俄界, heute Gāojí 高吉) (Ejie huiyi jiuzhi 俄界会议旧址), der sogenannten Ejie-Konferenz im September 1935, steht seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-1073).

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus einer Großgemeinde und zehn Gemeinden zusammen. Diese sind (Pinyin/chin.):

  • Großgemeinde Dianga 电尕镇

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Zensus im Jahr 2000 hatte Têwo 51.165 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Tibeter 40.739 79,62 %
Han 9.845 19,24 %
Hui 375 0,73 %
Manju 54 0,11 %
Tujia 40 0,08 %
Mongolen 24 0,05 %
Dongxiang 19 0,04 %
Miao 15 0,03 %
Qiang 13 0,03 %
Uiguren 12 0,02 %
Koreaner 9 0,02 %
Bai 7 0,01 %
Tu 6 0,01 %
Sonstige 7 0,01 %

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 34° 0′ N, 103° 33′ O