Liste bekannter Zionisten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Liste von Personen, die eine herausragende Rolle bei der Definition, Entwicklung und Förderung der modernen zionistischen Bewegung spielten:

  • Chaim Arlosoroff (1899–1933), ermordeter Mapai-Führer
  • David Ben-Gurion (1886–1973), israelischer Staatsmann
  • David Baazov (1883–1947), georgisch-jüdischer Zionistenführer
  • Meir Bar-Ilan (1880–1949), Rabbiner und Führer der Religiösen Zionisten (Nationalreligiöse Partei)
  • Menachem Begin (1913–1992), Ministerpräsident Israels
  • Hugo Bergman (1883–1975), deutschsprachiger Zionist, Kulturphilosoph, einer der „Väter“ der Jüdischen National- und Universitätsbibliothek
  • Dov Ber Borochov (1881–1917), Sozialist und Zionist, Mitbegründer des Weltverbandes der Poalei Tzion
  • Max Isidor Bodenheimer (1865–1940), Pionier des deutschen („Kölner“) Zionismus
  • Abba Eban (1915–2002), israelischer Diplomat, Minister und Knesset-Abgeordneter
  • Nahum Goldmann (1895–1982), Gründer und langjähriger Präsident des Jüdischen Weltkongresses, die „Stimme der Diaspora“
  • Aharon David Gordon (1856–1922), zionistischer Schriftsteller und Philosoph, Ideologe der „hebräischen Arbeit“
  • Dov Gruner (1912–1947), hingerichteter zionistischer Untergrundkämpfer
  • Theodor Herzl (1860–1904), Pionier, Führungsfigur und erfolgreicher Politiker des politischen Zionismus, eigentlicher Vater des Staates Israel
  • Arthur Hertzberg (1921–2006), konservativer Rabbiner und Zionist
  • Moses Hess (1812–1875), Vater des modernen Sozialismus, „Kommunistenrabbi“, Vorreiter des sozialistischen Zionismus
  • Ahad Ha'am (1856–1927), Vater des Kulturzionismus
  • Zeev Jabotinsky (1880–1940), Publizist, radikal-zionistischer Aktivist, Vater des revisionistischen Zionismus
  • Meir Kahane (1932–1990), Rabbiner, radikaler Zionist, Führer der Kach-Partei
  • Berl Katznelson (1887–1944), Führer der zionistischen Arbeiterbewegung und Zentralfigur der Zweiten Alijah, Vertrauter und Freund Ben Gurions
  • Abraham Isaac Kook (1865–1935), einer der wichtigsten geistigen Väter des religiösen Zionismus
  • Johann Kremenezky (1850–1934), Industrieller und Zionist, Gründer und 1. Präsident des Jüdischen Nationalfonds
  • Moshe Leib Lilienblum (1843–1910), hebräischer Schriftsteller, jüdischer Reformer und Pionier der palästinophilen Bewegung
  • Golda Meir (1898–1978), langjährige israelische Außenministerin und erste Premierministerin Israels
  • Samuel Mohilever (1824–1898), polnischer Rabbiner, Gründer des religiösen Zionismus
  • Max Nordau (1849–1923), Arzt, Schriftsteller, Mitbegründer der Zionistischen Weltorganisation
  • Leon Pinsker (1821–1891), Arzt und Journalist, Vorläufer und Wegbereiter des Zionismus
  • Arthur Ruppin (1876–1943), Soziologe, Zionist und Wegbereiter der Gründung Tel Avivs
  • Pinchas Ruthenberg (1879–1942), Ingenieur und Unternehmer, russischer Sozialist und Zionistenführer
  • Solomon Schechter (1847–1915), rumänischer Rabbiner, Vater des konservativen Judentums, früher Anhänger des Zionismus
  • Moshe Sharett (1894–1965), israelischer Politiker, zweiter Ministerpräsident Israels
  • Nachman Syrkin (1868–1924), Begründer und Führer des sozialistischen Zionismus
  • Joseph Trumpeldor (1880–1920), früher Zionist, jüdischer Held, der sein Leben für Israel gab
  • Menachem Ussischkin (1863–1941), führender Zionist, langjähriger Präsident des Jüdischen Nationalfonds (JNF) und einer der Pioniere der Bewegung
  • Chaim Weizmann (1874–1952), Chemiker, israelischer Politiker und zionistischer Führer, 1949 bis 1952 erster israelischer Staatspräsident
  • Felix Weltsch (1884–1964), Journalist, Schriftsteller, Philosoph und Bibliothekar
  • Robert Weltsch (1891–1982), zionistische Führungsfigur in Europa
  • Orde Wingate (1903–1944), nichtjüdischer, christlicher Zionist, britischer Offizier, Ausbilder der Hagana
  • Israel Zangwill (1864–1926), britisch-jüdischer Schriftsteller, Journalist und zionistischer Aktivist
  • Theodor Zlocisti (1874–1943), Arzt, Schriftsteller, Sozialist, einer der ersten Zionisten

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]