Liste der EBU-Boxeuropameister im Halbmittelgewicht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die folgende Liste enthält in chronologischer Reihenfolge sämtliche Profiboxer, welche sich im Laufe ihrer Karriere den Europameistertitel der European Boxing Union (EBU) im Halbmittelgewicht (auch Superweltergewicht) (66,678 kg bis 69,853 kg) sichern konnten.

EBU-Europameister im Halbmittelgewicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum Boxer Nationalität Titelverteidigungen
1 22. Mai 1964 – 1. Januar 1966 Bruno Visintin ItalienItalien Italien 5
2 1. Januar 1966 – 11. Februar 1966 Bo Högberg SchwedenSchweden Schweden 0
3 11. Februar 1966 – 17. Juni 1966 Yoland Levèque FrankreichFrankreich Frankreich 0
4 17. Juni 1966 – 1968 Sandro Mazzinghi ItalienItalien Italien 4
5 29. November 1968 – 16. Juli 1969 Remo Golfarini ItalienItalien Italien 1
6 16. Juli 1969 – 11. September 1970 Gerhard Piaskowy DeutschlandDeutschland Deutschland 1
7 11. September 1970 – 5. Juli 1972 José Hernández García SpanienSpanien Spanien 3
8 5. Juli 1972 – 4. Juli 1973 Juan Carlos Duran ItalienItalien Italien 2
9 4. Juli 1973 – 7. Juni 1974 Jacques Kechichian FrankreichFrankreich Frankreich 1
10 7. Juni 1974 – 24. Juni 1975 José Manuel Durán SpanienSpanien Spanien 3
11 24. Juni 1975 – 16. Januar 1976 Eckhard Dagge DeutschlandDeutschland Deutschland 1
12 16. Januar 1976 – 1. Oktober 1976 Vito Antuofermo ItalienItalien Italien 1
13 1. Oktober 1976 – 1978 Maurice Hope Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 2
14 21. November 1978 – 17. März 1979 Gilbert Cohen FrankreichFrankreich Frankreich 0
15 17. März 1979 – 19. März 1981 Marijan Beneš KroatienKroatien Kroatien 4
16 19. März 1981 – 1. Juli 1981 Louis Acariès FrankreichFrankreich Frankreich 0
17 1. Juli 1981 – 1983 Luigi Minchillo ItalienItalien Italien 4
18 23. Mai 1983 – 1984 Herol Graham Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1
19 25. Mai 1984 – 28. September 1984 Jimmy Cable Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 0
20 28. September 1984 – 1985 Georg Steinherr DeutschlandDeutschland Deutschland 1
21 30. November 1985 – 1986 Saïd Skouma FrankreichFrankreich Frankreich 2
22 17. September 1986 – 28. Januar 1987 Chris Pyatt Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 0
23 28. Januar 1987 – 1987 Gianfranco Rosi ItalienItalien Italien 2
24 29. Januar 1988 – 1989 René Jacquot FrankreichFrankreich Frankreich 3
25 11. Juni 1989 – 20. August 1989 Edip Sekowitsch OsterreichÖsterreich Österreich 0
26 20. August 1989 – 20. Dezember 1989 Giuseppe Leto ItalienItalien Italien 0
27 20. Dezember 1989 – 1991 Gilbert Delé FrankreichFrankreich Frankreich 2
28 2. Februar 1991 – 3. Mai 1991 Saïd Skouma (2) FrankreichFrankreich Frankreich 0
29 3. Mai 1991 – 14. August 1991 Mourad Louati NiederlandeNiederlande Niederlande 0
30 14. August 1991 – 29. November 1992 Jean-Claude Fontana FrankreichFrankreich Frankreich 1
31 29. November 1992 – 5. Oktober 1993 Laurent Boudouani FrankreichFrankreich Frankreich 2
32 5. Oktober 1993 – 11. Januar 1994 Bernard Razzano FrankreichFrankreich Frankreich 0
33 11. Januar 1994 – 3. Januar 1995 Javier Castillejo SpanienSpanien Spanien 4
34 3. Januar 1995 – 1996 Laurent Boudouani (2) FrankreichFrankreich Frankreich 2
35 28. September 1996 – 20. Dezember 1996 Faouzi Hattab FrankreichFrankreich Frankreich 0
36 20. Dezember 1996 – 1998 Davide Ciarlante ItalienItalien Italien 2
37 2. Juli 1998 – 1998 Javier Castillejo (2) SpanienSpanien Spanien 0
38 30. November 1998 – 2000 Mamadou Thiam FrankreichFrankreich Frankreich 3
39 3. Juni 2000 – 2000 Roman Karmasin RusslandRussland Russland 0
40 29. Januar 2001 – 2001 Mamadou Thiam (2) FrankreichFrankreich Frankreich 1
41 19. Januar 2002 – 2002 Wayne Alexander Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 0
42 7. Februar 2003 – 2003 Roman Karmasin (2) RusslandRussland Russland 2
43 17. Juli 2004 – 2005 Serhij Dsindsiruk UkraineUkraine Ukraine 2
44 10. März 2006 – 2007 Michele Piccirillo ItalienItalien Italien 2
45 7. Juli 2007 – 2008 Saurbek Bajsangurow RusslandRussland Russland 2
46 6. März 2009 – 23. Oktober 2009 Jamie Moore Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1
47 23. Oktober 2009 – 2010 Ryan Rhodes Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1
48 18. September 2010 – Oktober 2011 Lukáš Konečný TschechienTschechien Tschechien 2
49 16. Juni 2012 – 2013 Sergey Rabchenko WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 3
50 17. Mai 2014 – 16. August 2014 Isaac Real SpanienSpanien Spanien 0
51 16. August 2014 – Februar 2015 Jack Culcay-Keth DeutschlandDeutschland Deutschland 1
52 13. Juni 2015 – 2017 Cédric Vitu FrankreichFrankreich Frankreich 3
53 22. Dezember 2017 – aktuell Zakaria Attou FrankreichFrankreich Frankreich 0

Weitere Gewichtsklassen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]