Liste der Naturdenkmale in Bensheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Naturdenkmale in Bensheim nennt die im Gebiet der Stadt Bensheim im Kreis Bergstraße in Hessen gelegenen Naturdenkmale.[1]

Bild Bezeichnung Ortsteil, Lage Beschreibung Art Nr.
Winterlinde (Tilia cordata) Winterlinde (Tilia cordata) Auerbach
49° 42′ 8″ N, 8° 37′ 33″ O
Formschöne Winterlinde mit mächtigem Stamm und ausladender Krone am Nordwestrand des Auerbacher Friedhofs. Winterlinde 431.2-11
Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera), vormals 4 Tulpenbäume u. 1 Schwarzkiefer Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera), vormals 4 Tulpenbäume u. 1 Schwarzkiefer Auerbach
49° 42′ 10″ N, 8° 37′ 36″ O
Tulpenbaum im nördlichen Bereich des Auerbacher Friedhofs. Geschützt wegen für diese Art besonderer Größe/Höhe. Tulpenbaum 431.2-12
Sapindusfichte, Orientalische Fichte (Picea orientalis) Auerbach
49° 42′ 10″ N, 8° 37′ 50″ O
Aufgrund besonderer Höhe, Eigenart geschützte zweistämmige Orientalische Fichte beim Erholungsheim am Fürstenlager. Orientalische Fichte 431.2-15
Pyramideneiche (Quercus robur var. Fastigata) im Kronepark Auerbach
49° 42′ 0″ N, 8° 37′ 15″ O
Außergewöhnlich große Pyramideneiche im Kronepark in Auerbach. Am 27. August 2012 gefällt.[2] Pyramideneiche 431.2-17
Krüppelkiefer auf dem Wehrgang des Auerbacher Schlosses
weitere Bilder
Krüppelkiefer auf dem Wehrgang des Auerbacher Schlosses Auerbach
49° 42′ 33″ N, 8° 37′ 56″ O
Krüppelkiefer auf der Burgmauer des Auerbacher Schlosses. Geschützt wegen außergewöhnlich hohem Alter, Schönheit und extremem Standort. Kiefer 431.2-20
Mammutbaum (Sequoiadendron giganteum) Mammutbaum (Sequoiadendron giganteum) Bensheim
49° 41′ 9″ N, 8° 38′ 31″ O
Mammutbaum unterhalb von Schloss Falkenberg. Mächtigster Baum im Kreisgebiet, geschützt wegen besonderer Schönheit. Mammutbaum 431.2-22
Mammutbaum (Sequoiadendron giganteum) Mammutbaum (Sequoiadendron giganteum) Bensheim
49° 41′ 6″ N, 8° 37′ 13″ O
Mammutbaum vor dem Bensheimer Amtsgericht. Ortsbildprägender Baum, geschützt wegen besonderer Stamm-Mächtigkeit und Schönheit. Mammutbaum 431.2-24
Platane (Platanus acerifolia x hybrida) Platane (Platanus acerifolia x hybrida) Bensheim
49° 40′ 36″ N, 8° 37′ 31″ O
Aufgrund besonderer Größe und ausladender Krone ortsbildprägende Platane im Bensheimer Friedhof. Platane 431.2-25
Winterlinde (Tilia cordata) Auerbach
49° 42′ 11″ N, 8° 37′ 35″ O
Winterlinde im Nordteil des Auerbacher Friedhofs. Schutzgrund Höhe und mächtige Erscheinung. Winterlinde 431.2-26
Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) Auerbach
49° 42′ 11″ N, 8° 37′ 36″ O
Rosskastanie am nordöstlichen Eingang des Auerbacher Friedhofs. Schutzgrund sind starker Wuchs und harmonische Form. Rosskastanie 431.2-27
Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) Bensheim
49° 40′ 59″ N, 8° 37′ 20″ O
Rosskastanie im Stadtpark. Schutzgrund sind außergewöhnliche Höhe und harmonische Form. Rosskastanie 431.2-28
Mammutbaum (Sequoiadendron giganteum) Mammutbaum (Sequoiadendron giganteum) Bensheim
49° 41′ 56″ N, 8° 37′ 59″ O
Höchster Baum dieser Art in Europa. Im Fürstenlager. Mammutbaum 431.2-29
Rosskastanie Schwanheim
49° 41′ 47″ N, 8° 34′ 4″ O
Ortsbildprägende Rosskastanie im Schwanheimer Friedhof. Weitere Schutzgründe sind besondere Mächtigkeit und harmonische Form. Rosskastanie 431.2-31
4 Winterlinden, 1 Mammutbaum, 2 Stechpalme auf dem Gronauer Friedhof, vormals „Gronauer Friedhof“ Gronau
49° 41′ 1″ N, 8° 40′ 27″ O
Geschützt als Gruppe besonders starker alter Bäume. 431.2-41
Schannenbacher Felsenmeer im Schliefenbach Gronau
49° 41′ 18″ N, 8° 42′ 22″ O
Granodiorit-Blockmeer mit Bachlauf 2,2 km nordöstlich der Ortsmitte von Gronau. Geschützt als Wandschluchtfelsenmeer mit Biotopcharakter. 431.2-42
Stieleiche (Quercus robur) Stieleiche (Quercus robur) Hochstädten
49° 42′ 55″ N, 8° 39′ 17″ O
Schutzgrund besonders schöner typischer Wuchs. Auf einer Bergnase nordöstlich der Ortsmitte. Stiel-Eiche 431.2-51
2 Winterlinden (Tilia cordata), vormals 2 Linden 2 Winterlinden (Tilia cordata), vormals 2 Linden Langwaden
49° 43′ 28″ N, 8° 33′ 49″ O
Baumgruppe besonderer Größe und Schönheit. Winterlinde 431.2-61
3 Schlangenfichten, vormals 1 Schlangenfichte Schönberg
49° 41′ 12″ N, 8° 38′ 50″ O
Im Park des Schlosses Schönberg. Schutzgrund sind ihre außergewöhnlichen Hängezweige. Rotfichte 431.2-71
Victoria-Linde (Tilia cordata)
weitere Bilder
Victoria-Linde (Tilia cordata) Schönberg
49° 41′ 39″ N, 8° 38′ 48″ O
Starke Winterlinde im Park des Schlosses Schönberg. Schutzgrund historische Widmung der Königin Victoria. Winterlinde 431.2-710
Kleines Buchsbaumgehölz aus 5 Buchsbäumen (Buxus sempervirens) Kleines Buchsbaumgehölz aus 5 Buchsbäumen (Buxus sempervirens) Schönberg
49° 41′ 43″ N, 8° 38′ 45″ O
Im Schlosspark Schönberg. Schutzgrund sind die ungewöhnlich starken Stämme. Buchsbaum 431.2-714
Ilex-Hecke (Ilex aquifolium) Schönberg
49° 41′ 39″ N, 8° 38′ 47″ O
Baumreihe im Schlosspark Schönberg. Schutzgrund als Reihe sind die ungewöhnlich starken Stämme. Ilex 431.2-716
Rotbuche, Hängebuche (Fagus silvatica pendula) Rotbuche, Hängebuche (Fagus silvatica pendula) Schönberg
49° 41′ 43″ N, 8° 38′ 47″ O
Hängebuche im Park des Schlosses Schönberg. Schutzgrund bizarrer Wuchs. außergewöhnliche Machtigkeit und Schönheit. Hängebuche 431.2-72
Alte Eibe (Taxus baccata) Alte Eibe (Taxus baccata) Schönberg
49° 41′ 38″ N, 8° 38′ 46″ O
Im Schlosspark Schönberg. Schutzgrund sind die besondere Größe und Stamm-Mächtigkeit. Eibe 431.2-73
Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) Schönberg
49° 41′ 40″ N, 8° 38′ 51″ O
An der Auffahrt zum Schloss. Schutzgrund ist der außergewöhnlich malerische Wuchs an exponiertem Standort. Rosskastanie 431.2-74
2 Lindenalleen (Tilia cordata) 2 Lindenalleen (Tilia cordata) Schönberg
49° 41′ 42″ N, 8° 38′ 46″ O
Im Schlosspark Schönberg. Alte mächtige Baumreihen mit historischer Bedeutung. Winterlinde 431.2-76
Ginkgobaum, Fächerbaum (Gingko biloba) Ginkgobaum, Fächerbaum (Gingko biloba) Schönberg
49° 41′ 39″ N, 8° 38′ 44″ O
Außergewöhnlich mächtiger Gingko im Schlosspark Schönberg. Gingko 431.2-77

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Naturdenkmale in Bensheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anlage 1: Liste der Naturdenkmale des Kreises Bergstraße. Der Kreisausschuss des Kreises Bergstraße -untere Naturschutzbehörde-, 30. November 2011, abgerufen am 24. Januar 2016 (PDF; 4,82 MB).
  2. Thomas Neu: Baumpilz an den Wurzeln: Auerbacher Pyramideneiche gestern Nachmittag gefällt; www.morgenweb.de; 28. August 2012