Liste der Stolpersteine in Ravensburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Stolpersteine in Ravensburg führt die in der baden-württembergischen Stadt Ravensburg in Deutschland verlegten Stolpersteine.

Stolpersteine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Steine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit diesen kleinen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die während des Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Die Stolpersteine sind kubische Betonsteine mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie werden in der Regel vor den letzten frei gewählten Wohnhäusern der NS-Opfer niveaugleich in die Pflaster der Gehwege eingelassen. Mittlerweile gibt es über 53.000 Steine (Stand: Juni 2015) nicht nur in Deutschland, sondern auch in 18 weiteren europäischen Ländern.[1] Die Stolpersteine sind das größte dezentrale Mahnmal der Welt.[2]

Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adresse Adresse 1934 Name Inschrift Verlegedatum Bild
Am Sonnenbüchel 45
(Schulhof St. Konrad)
Burach 2[3] Fanny Erlanger HIER WOHNTE
FANNY ERLANGER
GEB. HERRMANN
JG. 1904
FLUCHT 1939
PALÄSTINA
 Sep. 2006 Ravensburg St Konrad Stolpersteine.jpg
Am Sonnenbüchel 45
(Schulhof St. Konrad)
Burach 2 Ludwig Erlanger HIER WOHNTE
DR. LUDWIG ERLANGER
JG. 1896
FLUCHT 1939
PALÄSTINA
 Sep. 2006 Ravensburg St Konrad Stolpersteine.jpg
Am Sonnenbüchel 45
(Schulhof St. Konrad)
Burach 2 Peter Erlanger[4] HIER WOHNTE
PETER ERLANGER
JG. 1926
FLUCHT 1939
PALÄSTINA
 Sep. 2006 Ravensburg St Konrad Stolpersteine.jpg
Am Sonnenbüchel 45
(Schulhof St. Konrad)
Burach 2 Suse Erlanger HIER WOHNTE
SUSE ERLANGER
JG. 1928
FLUCHT 1939
PALÄSTINA
 Sep. 2006 Ravensburg St Konrad Stolpersteine.jpg
Gespinstmarkt 27 Gespinstmarkt 27?[5] Fritz Rose HIER WOHNTE
DR. FRITZ ROSE
JG. 1876
SCHUTZHAFT 1938
ZWANGSARBEIT
 Sep. 2006 Ravensburg Gespinstmarkt27 Stolpersteine Rose Familie.jpg
Gespinstmarkt 27 Gespinstmarkt 27? Helmut Rose HIER WOHNTE
HELMUT ROSE
JG. 1922
DEPORTIERT 1944
KZ LEIMBACH
BEFREIT
 Sep. 2006 Ravensburg Gespinstmarkt27 Stolpersteine Rose Familie.jpg
Gespinstmarkt 27 Gespinstmarkt 27? Martha Rose HIER WOHNTE
MARTHA ROSE
GEB. MAIER
JG. 1897
GESTAPOHAFT 1941–43
TOT 1943
HAFTFOLGEN
 Sep. 2006 Ravensburg Gespinstmarkt27 Stolpersteine Rose Familie.jpg
Kirchstraße 11 Kirchstraße 11[6] David Harburger HIER WOHNTE
DAVID
HARBURGER
JG. 1860
TOT 1938
 Sep. 2006 Ravensburg Kirchstraße11 Stolpersteine Harburger David.jpg
Kirchstraße 11 Kirchstraße 11 Jakob Harburger[7] HIER WOHNTE
JAKOB HARBURGER
JG. 1897
VERHAFTET 1939
KZ DACHAU
ERMORDET 1942 IN
AUSCHWITZ
 Sep. 2006 Ravensburg Kirchstraße11 Stolpersteine Harburger Jakob.jpg
Kirchstraße 11 Kirchstraße 11 Rosa Harburger HIER WOHNTE
ROSA
HARBURGER
GEB. MEYER
JG. 1873
VERSCHLEPPT 1940
? ? ?
 Sep. 2006 Ravensburg Kirchstraße11 Stolpersteine Harburger Rosa.jpg
Marienplatz 17 Am Viehmarkt 14[8] Elsa Finsterhölzl[9] HIER WOHNTE
ELSA
FINSTERHÖLZL
GEB. LANDAUER
JG. 1880
DEPORTIERT 1942
RICHTUNG OSTEN
ERMORDET IN EINEM KZ
 Sep. 2006 Ravensburg Marienplatz17 Stolpersteine Finsterhölzl Elsa.jpg
Marienplatz 31 Adolf-Hitler-Platz 1[10] Betty Landauer[11] HIER WOHNTE
BETTY LANDAUER
GEB. UHLFELDER
JG. 1877
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1945 IM
GHETTO RIGA
 Sep. 2006 Ravensburg Marienplatz31 Stolpersteine Landauer.jpg
Marienplatz 31 Adolf-Hitler-Platz 1 Friedrich Landauer[12] HIER WOHNTE
FRIEDRICH LANDAUER
JG. 1872
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1945 IM
GHETTO RIGA
 Sep. 2006 Ravensburg Marienplatz31 Stolpersteine Landauer.jpg
Marienplatz 61 Adolf-Hitler-Platz 31[13] Brigitte Adler HIER WOHNTE
BRIGITTE ADLER
JG. 1931
FLUCHT 1939
USA
ÜBERLEBT
 ? Ravensburg Marienplatz61 Stolpersteine Adler Familie.jpg
Marienplatz 61 Adolf-Hitler-Platz 31 Gustav Adler HIER WOHNTE
GUSTAV ADLER
JG. 1890
FLUCHT 1939
USA
ÜBERLEBT
 ? Ravensburg Marienplatz61 Stolpersteine Adler Familie.jpg
Marienplatz 61 Adolf-Hitler-Platz 31 Hannelore Adler HIER WOHNTE
HANNELORE ADLER
JG. 1927
FLUCHT 1939
USA
ÜBERLEBT
 ? Ravensburg Marienplatz61 Stolpersteine Adler Familie.jpg
Marienplatz 61 Adolf-Hitler-Platz 31 Lotte Adler HIER WOHNTE
LOTTE ADLER
GEB. STERN
JG. 1904
FLUCHT 1939
USA
ÜBERLEBT
 ? Ravensburg Marienplatz61 Stolpersteine Adler Familie.jpg

Anmerkungen und Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In #Turin (Italien) wurde heute der europaweit 50.000ste #Stolperstein verlegt! Er erinnert an Eleonora Levi. #Demnig; 11. Januar 2015 auf Twitter.
  2. Andreas Nefzger: Der Spurenleger in FAZ.net, abgerufen am 7. Februar 2014
  3. Adressbuch 1934, S. 149
  4. = Pinchas Erlanger (1926–2007), Träger der Ehrenmedaille der Stadt Ravensburg
  5. Adressbuch 1934, S. 165, ohne Erwähnung der Familie, die damals noch in der Kuppelnaustraße 48 (S. 180) wohnte
  6. Adressbuch 1934, S. 177
  7. Jakob Harburger in der Zentralen Datenbank der Namen der Holocaustopfer, Yad Vashem (dort fälschlich Ravensbrück statt Ravensburg)
  8. Adressbuch 1934, S. 142 (ohne Nennung von Finsterhölzl)
  9. Ehefrau von Raimund Finsterhölzl, Friedenstraße 17, Inhaber der Firma RAFI, 1934 geschieden; danach an verschiedenen Orten in Ravensburg wohnhaft, darunter Am Viehmarkt 14; Elsa Finsterhölzl in der Zentralen Datenbank der Namen der Holocaustopfer, Yad Vashem
  10. Adressbuch 1934, S. 139
  11. Betty Landauer in der Zentralen Datenbank der Namen der Holocaustopfer, Yad Vashem
  12. Friedrich Landauer in der Zentralen Datenbank der Namen der Holocaustopfer, Yad Vashem
  13. Adressbuch 1934, S. 140

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stolpersteine in Ravensburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Stolpersteine Ravensburg auf der Website der Stadt Ravensburg
  • Ravensburg bei alemannia-judaica.de (dort falsche Gebäudeabbildungen aufgrund der Umnummerierung der Gebäude am heutigen Marienplatz nach 1945)