Liste der denkmalgeschützten Objekte in Garsten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Garsten enthält die 16 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Garsten im oberösterreichischen Bezirk Steyr-Land.[1]

Denkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, ehem. Klosterkirche
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, ehem. Klosterkirche
ObjektID: 16809
Am Platzl
Standort
KG: Garsten
Die alte Klosterkirche von Garsten wurde 1677 abgetragen und bis 1685 vorerst durch Pietro Francesco Carlone und dann von seinen Söhnen Carlo Antonio Carlone und Giovanni Batista Carlone vollkommen neu errichtet. An der Bauausführung waren auch Bernhard Spaz (Polier), Peter Magnus Roß (Steinmetz), Johann Jakob Canevale und Johann Baptist Spaz (Steinmetz) beteiligt. Die Kirche wurde 1693 eingeweiht und gilt als ein bedeutendes Zeugnis der Barockbaukunst des 17. Jahrhunderts in Österreich.[2]
Benediktinerkloster, heute Strafanstalt
Datei hochladen
Benediktinerkloster, heute Strafanstalt
ObjektID: 16810
Am Platzl 1
Standort
KG: Garsten
Der Bau wurde nach 1697 von Carlo Antonio Carlone begonnen und nach seinem Tod im Jahre 1708 von Jakob Prandtauer weitergeführt, jedoch nie vollkommen fertiggestellt. Das Kloster Garsten wurde 1787 aufgehoben und das Stiftsgebäude wird seit 1850 als Strafanstalt verwendet.[2]
Hauptartikel: Stift Garsten
Gasthaus, ehem. Stiftstaverne Datei hochladen Gasthaus, ehem. Stiftstaverne
ObjektID: 16813
Am Platzl 3
Standort
KG: Garsten
Ehem. Mesnerhaus
Datei hochladen
Ehem. Mesnerhaus
ObjektID: 16811
Am Platzl 13
Standort
KG: Garsten
Hofschreiberhaus
Datei hochladen
Hofschreiberhaus
ObjektID: 6648
Hötzelweg 3
Standort
KG: Garsten
Friedhof christlich
Datei hochladen
Friedhof christlich
ObjektID: 16812
Klosterstraße
Standort
KG: Garsten
Die Kreuzkapelle des Garstner Friedhofs steht in der Hauptachse des ehemaligen Stiftes Garsten. Sie wurde um 1720 auf einem Sockel mit einer zweiläufigen Treppe errichtet. Sie beherbergt eine überlebensgroße Kreuzigungsgruppe und hat ein schönes Tor aus Schmiedeeisen.[2]

Anmerkung: Auf dem GstNr. 369 befindet sich nur der Friedhof, die hier unter anderem abgebildete und beschriebene Kapelle steht auf GstNr. .22 innerhalb des GstNr. 370

Bauernhof Mair auf der Wimm Datei hochladen Bauernhof Mair auf der Wimm
ObjektID: 16816
Mayrgutstraße 78
Standort
KG: Garsten
Bildstock
Datei hochladen
Bildstock
ObjektID: 16815
St. Berthold-Allee
Standort
KG: Garsten
Der Bildstock mit den zwei spätgotischen Reliefs steht an der Straße nach Steyr und ist mit 1507 bezeichnet.[2]
Wohnhaus, ehem. Hofkastnerhaus
Datei hochladen
Wohnhaus, ehem. Hofkastnerhaus
ObjektID: 16814
St. Berthold-Allee 27
Standort
KG: Garsten
Eisenbahnstrecke Datei hochladen Eisenbahnstrecke
ObjektID: 47547
Lokalbahn Steyr-Grünburg
Standort
KG: Pergern
Schloss Rosenegg Datei hochladen Schloss Rosenegg
ObjektID: 18765
Roseneggstraße 8
Standort
KG: Pergern
Schloss Rosenegg wurde 1572 anstelle eines Bauerngutes erbaut. Es wurde jedoch erst 1693 fertiggestellt.
Hauptartikel: Schloss Rosenegg (Steyr)
Aufnahmsgebäude Bahnhof Pergern Datei hochladen Aufnahmsgebäude Bahnhof Pergern
ObjektID: 38302
Tinstinger Straße
Standort
KG: Pergern
Bauernhof (Anlage), Gartenbauerngut Datei hochladen Bauernhof (Anlage), Gartenbauerngut
ObjektID: 18766
Tinstinger Straße 61
Standort
KG: Pergern
Auer-Kapelle zu Dambach Datei hochladen Auer-Kapelle zu Dambach
ObjektID: 16818
nahe Auerstraße 5
Standort
KG: Unterdambach
Zaus-Mühle Datei hochladen Zaus-Mühle
ObjektID: 16822
Dambachstraße 3
Standort
KG: Unterdambach
Wohnhaus Datei hochladen Wohnhaus
ObjektID: 22581
Dambachstraße 88
Standort
KG: Unterdambach

Legende[Quelltext bearbeiten]

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Weitere Bilder vorhanden Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Eigenes Foto hochladen Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Garsten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 8. Juni 2017.
  2. a b c d Erwin Hainisch (bearb. von K. Woisetschläger): Dehio Oberösterreich, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich; hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 82ff
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.