Liste von verfilmten Werken H. P. Lovecrafts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Liste enthält eine Auswahl von Verfilmungen, die auf Erzählungen des amerikanischen Schriftstellers H. P. Lovecraft beruhen.

Jahr Titel Originaltitel Regisseur Vorlage (deutscher Titel) Anmerkungen
1963 Die Folterkammer des Hexenjägers
The Haunted Palace Roger Corman Der Fall Charles Dexter Ward Wahrscheinlich die erste Lovecraft-Verfilmung überhaupt. Offiziell als Teil von Roger Cormans Poe-Zyklus vermarktet (der Originaltitel ist einem Gedicht von Poe entlehnt).
1965 Das Grauen auf Schloß Witley
Die, Monster, Die Daniel Haller frei nach Motiven aus Die Farbe aus dem All Der erste Film als Regisseur von Daniel Haller, der zuvor nur als Filmarchitekt gearbeitet hatte, unter anderem auch für Cormans Die Folterkammer des Hexenjägers
1967 Die verschlossene Tür
The Shuttered Room David Greene nach Die vernagelte Tür von Lovecraft und August Derleth Einzige Kinoverfilmung einer der aus der posthumen "Kollaboration" von Lovecraft und Derleth hervorgegangenen Stories. Als Regisseur war ursprünglich Ken Russell vorgesehen, sagte aber ab
1968 Die Hexe des Grafen Dracula
Curse of the Crimson Altar Vernon Sewell frei nach Motiven aus Träume im Hexenhaus
1970 Voodoo Child
The Dunwich Horror Daniel Haller frei nach Motiven aus Das Grauen von Dunwich
1981 Tanz der Teufel
The Evil Dead Sam Raimi Keine direkte Lovecraft-Verfilmung, aber das Necronomicon hat eine zentrale Funktion in der Handlung.
1985 Der Re-Animator
Re-Animator Stuart Gordon Herbert West – der Wiedererwecker Erster Lovecraft-Film von Stuart Gordon. Zog mehrere Fortsetzungen nach sich, beginnend mit Bride of Re-Animator, die außer der Titelfigur mit Lovecraft nicht mehr viel zu tun haben.
1986 From Beyond – Aliens des Grauens
From Beyond Stuart Gordon Vom Jenseits
1987 The Curse – Die Farm des Grauens
The Curse David Keith Die Farbe aus dem All
1988 White Monster
The Unnamable Jean-Paul Ouellette Das Unnennbare
1991 Evil Dead – Die Saat des Bösen
The Resurrected Dan O’Bannon Der Fall Charles Dexter Ward
1992 Der Dämon erwacht
The Unnamable II: The Statement of Randolph Carter Jean-Paul Ouellette Die Aussage des Randolph Carter Sequel zu White Monster
1993 H. P. Lovecrafts Necronomicon
Episodenfilm
Necronomicon Brian Yuzna, Christophe Gans, Shûsuke Kaneko frei nach Die Ratten im Gemäuer, Kühle Luft und Der Flüsterer im Dunkeln In der Rahmenhandlung spielt H. P. Lovecraft selbst die Hauptrolle. Regisseur Yuzna war zuvor auch als Produzent und Drehbuchautor bei einigen von Stuart Gordons Lovecraft-Filmen tätig gewesen.
1994 Shocking Fear
Lurking Fear C. Courtney Joyner frei nach Die lauernde Furcht
1994 Die Mächte des Wahnsinns
In the Mouth of Madness John Carpenter frei nach Motiven von H. P. Lovecraft Keine offizielle Lovecraft-Verfilmung, aber voller Anspielungen auf seine Werke. So sind die Ausschnitte aus den Erzählungen von Sutter Cane eigentlich Lovecraft-Zitate. Der Originaltitel ist eine Paraphrase auf Shadow over Innsmouth und Mountains of Madness
1995 Castle Freak
Castle Freak Stuart Gordon sehr frei nach Der Außenseiter
1997 Hemoglobin
Bleeders Peter Svatek Die lauernde Furcht Drehbuch: Dan O’Bannon, der 1991 als Regisseur Evil Dead gedreht hatte
1998 (Kein deutscher Titel)
TV-Film
Out of Mind: The Stories of H. P. Lovecraft Raymond Saint-Jean nach Motiven mehrerer Erzählungen, unter Verwendung von Ausschnitten aus Briefen Lovecrafts H. P. Lovecraft selbst ist eine der Hauptfiguren in diesem Film, der in mehreren sich durchdringenden Zeit- und Traumebenen spielt. Im Zentrum stehen u. a. das Necronomicon und die Figur des Randolph Carter
2001 Dagon
Dagon Stuart Gordon nach Motiven aus Schatten über Innsmouth und Dagon
2004 Marebito
Marebito Takashi Shimizu unter Verwendung einiger Motive aus Berge des Wahnsinns
2005 The Call of Cthulhu
The Call of Cthulhu Andrew Leman Cthulhus Ruf Stummfilm in Schwarzweiß, im Stil der 20er Jahre. Erster Film der H. P. Lovecraft Historical Society (HPLHS)
2005 Dreams in the Witch-House
TV-Episode
Dreams in the Witch-House Stuart Gordon Träume im Hexenhaus Episode 2 in Staffel 1 der Horror-Serie Masters of Horror
2008 H. P. Lovecrafts Saat des Bösen
Color from the Dark Ivan Zuccon Die Farbe aus dem All
2009 (kein deutscher Titel)
TV-Film
The Dunwich Horror Leigh Scott nach Das Grauen von Dunwich Zum Teil Remake von Voodoo Child (1970). Dean Stockwell, damals als Wilbur Whateley zu sehen, spielt nun Dr. Henry Armitage
2010 (Kein deutscher Titel)
Film in zwei Teilen
La herencia Valdemar /

La herencia Valdemar II – La sombra prohibida

José Luis Alemán frei nach Motiven aus verschiedenen Erzählungen Lovecrafts Unter anderem werden Pickmans Modell und Cthulhus Ruf zitiert. Cthulhu selber hat am Ende des zweiten Teils einen Auftritt. Auch der Autor Lovecraft tritt in Erscheinung.
2010 Die Farbe
Die Farbe Huan Vu Die Farbe aus dem All
2011 The Whisperer in Darkness
The Whisperer in Darkness Sean Branney Der Flüsterer im Dunkeln Zweiter Film der H. P. Lovecraft Historical Society (HPLHS), diesmal mit Ton, aber wieder in Schwarzweiß, im Stil von Horrorfilmen der 30er Jahre
2017 (kein deutscher Titel)
Herbert West: Re-Animator Ivan Zuccon Herbert West – der Wiedererwecker Die inzwischen fünfte Lovecraft-Verfilmung des italienischen Regisseurs Zuccon
2019 Die Farbe aus dem All
Color Out of Space Richard Stanley Die Farbe aus dem All

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H.P. Lovecraft in der Internet Movie Database (englisch)