Longquan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seladon aus Longquan im Musée Guimet

Longquan (龙泉市 Lóngquán Shì) ist eine kreisfreie Stadt im Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Lishui im Südwesten der chinesischen Provinz Zhejiang. Sie hat eine Fläche von 3.059 Quadratkilometern und zählt 283.900 Einwohner (Ende 2008).

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stätte der Longquan-Keramik-Brennöfen von Dayao in der Großgemeinde Xiaomei (小梅镇) steht seit 1988 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (3-228).

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich die Stadt aus drei Straßenvierteln, acht Großgemeinden, sieben Gemeinden und einer Nationalitätengemeinde der She zusammen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 28° 5′ N, 119° 7′ O