Los Veganeros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelLos Veganeros
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2015
Länge 85 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Lars Oppermann
Drehbuch Lars Oppermann
Kamera Andreas Barthel
Besetzung
Chronologie

Nachfolger →
Los Veganeros 2

Los Veganeros ist ein Film aus dem Jahr 2015. Er ist den Genres Drama und Komödie zuzuordnen.[1] Der Film behandelt die Themen Veganismus und Tierrechte.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vegan lebende Kindergärtnerin Vicky lernt durch eine Zeitungsanzeige die 94-jährige Alma kennen. Sie treffen sich mit Gleichgesinnten im Restaurant Los Veganeros, um Aktionen zu planen. Nachdem Pläne für eine Schweinemastanlage in Hannover entstehen, schlägt Vicky vor, den Mäster Heinz Granitzka zu entführen.[2] Als sie dies in die Tat umsetzen, ursprünglich mit der Intention, auf die Bedingungen in seinem Betrieb hinzuweisen, gerät dies aus dem Ruder.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Budget für den Film betrug 25.000 Euro. Regisseur Lars Oppermann, der selbst vegan lebt, wollte bewusst keine Dokumentation mit drastischen Bildern drehen, sondern stattdessen humorvoll an das Thema herangehen.[3]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film kam am 20. März 2015 in die Kinos.[4]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Mit viel Humor soll ‚Los Veganeros‘ zum Umdenken anregen.“

Fortsetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 erschien mit Los Veganeros 2 die Fortsetzung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. filmstarts.de: Los Vegaeros. Abgerufen am 14. Mai 2018.
  2. moviepilot.de: Los Vegaeros. Abgerufen am 14. Mai 2018.
  3. a b haz.de: Los Veganeros macht Jagd auf Fleischesser. Abgerufen am 14. Mai 2018.
  4. deutschlandistvegan.de: LOS VEGANEROS – AB 20.3. IN DEN KINOS. Abgerufen am 14. Mai 2018.