Ludwig-Leichhardt-Gymnasium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ludwig-Leichhardt-Gymnasium
Logo Ludwig-Leichhardt-Gymnasium
Schulform Gymnasium (integrative Schule)
Gründung 1975
Adresse

Hallenser Straße 11

Ort Cottbus
Land Brandenburg
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 45′ 46″ N, 14° 18′ 53″ O51.76277777777814.314722222222Koordinaten: 51° 45′ 46″ N, 14° 18′ 53″ O
Schüler 518
Lehrkräfte 48
Leitung L. Wegener
Website www.llgym.de

Das Ludwig-Leichhardt-Gymnasium ist eine weiterführende Schule in der kreisfreien Stadt Cottbus (Brandenburg). Das Gymnasium bietet Unterricht in der japanischen Sprache und Schüleraustauschprogramme mit Schulen in Japan, Kanada und Australien.

Geschichte und Name[Bearbeiten]

Auf Beschluss des Rates der Stadt Cottbus wurde das Gebäude in den 1970er-Jahren in der Zeit der DDR errichtet. 1975 wurde im östlichen Gebäudeflügel die Salvador-Allende-Oberschule als 22. Oberschule eingeweiht, im westlichen die Pablo-Neruda-Oberschule als 23. Polytechnische Oberschule der Stadt Cottbus.[1] Beide Einrichtungen bildeten zusammen die Polytechnische Oberschule Cottbus. Im Jahre 1991 wurden beide Schulen in das vierte Gymnasium Cottbus umgewandelt. Eine Schließung konnte 2006 abgewendet werden.[2] [3]

Seit 1996 trägt die Schule zu Ehren des Australienforschers Ludwig Leichhardt offiziell den Namen „Ludwig-Leichhardt-Gymnasium“. 2004 wurde im Keller des Gymnasiums eine Ludwig-Leichhardt-Galerie eingerichtet und 2012 für die Allgemeinheit geöffnet.[4] Im November 2013 wurde in Cottbus ein Kooperationsvertrag zwischen der Henley High School in australischen Adelaide und dem Ludwig-Leichhardt-Gymnasium unterzeichnet.[5]

Gebäude und Umfeld[Bearbeiten]

Schulgebäude
Sporthalle

Das Hauptgebäude der Schule wurde in Plattenbauweise errichtet. Das Unterrichtsgeschehen spielt sich in den beiden dreistöckigen Gebäudeflügeln ab, in einen zwei Etagen hohen Zwischenbau ist die Schulverwaltung untergebracht. Auf dem etwa 2 Hektar großen Schulgelände befinden sich neben dem Hauptgebäude eine Turnhalle und eine moderne Sportanlage mit Tartanbelag.

Unterrichtsschwerpunkte und Schulleben[Bearbeiten]

Die Schule ist eine der wenigen in Deutschland, an denen Japanisch als Fremdsprache bei einer japanischen Lehrkraft erlernt werden kann.[6]

Schüleraustauschprogramme bestehen seit 1996 mit der Omiya High School im japanischen Omiya Saitama[6] und seit 2001 mit dem Luther College im kanadischen Saskatchewan. Nach der Natur- und Umweltkatastrophe in Japan 2011 sammelten Schüler und Eltern des Ludwig-Leichhardt-Gymnasium mehr als 60.000 Euro Spendengelder für die Opfer in Japan.[7][8]

Besonderer Wert wird auf das Fach Sport und auf den naturwissenschaftlichen Bereich gelegt. So gibt es zum Beispiel Arbeitsgemeinschaften für Fußball, Basketball, Volleyball und Tischtennis sowie Naturschutz und Informatik. 2003 und 2012 wurde das Gymnasium als „Sportlichste Schule des Landes Brandenburg“ ausgezeichnet.[9]

Die Schule unterstützt die Integration körperbehinderter Schüler.[2] Aus diesem Grunde gibt es unter anderem einen barrierefreien Gebäudezugang und einen Aufzug sowie Zivildienstleistende und eine Sportlehrerin für Behindertensport an der Schule.

Das Gymnasium war im Schuljahr 2007/08 mit dem Thema Kleidung in der Antike Projektteilnehmer des Förderprogramms Brandenburger Antike-Denkwerk der Universität Potsdam[10] und wurde beim Schülerkongress des Programms im Juli 2008 mit dem ersten Preis ausgezeichnet.[11]

Medienpreis[Bearbeiten]

  • Im September 2013 gewann die Ludwig-Leichhardt-Gymnasiastin Lisa Koinzer mit ihrem Film Ein unbeschriebenes Blatt sein in der Schüler-Kategorie den RTL Com.mit Award, einen Medienpreis für Integration.[12][13] Der Film zeigt einen ungewöhnlichen Weg auf, wie Konflikte zwischen verschiedenen Kulturen an der Schule gelöst werden können.[14]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

  • 2011/12: Europa-Sport-Festival, Jugend Trainiert für Olympia, Vattenfall Schul-Cup[15]
  • 2012/13: Gesamtsieger im Landesfinale der WK IV im Tischtennis[16]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Simone Habendorf, Ina Nitzsche, Tilo Stolzenhain: Bilder aus der DDR: Stendal, Sutton Verlag, Erfurt 2003, ISBN 978-3-89702-525-7, S. 75 (Vorschau auf Google Books)
  2. a b Leichhardt-Gymnasium soll weiter bestehen, Lausitzer Rundschau, 11. November 2006
  3. Cottbuser Gymnasiums-Poker: Cottbus hält vorerst alle Gymnasien offen, Lausitzer Rundschau, 29. Dezember 2006
  4. Arbeitskreis öffnet Leichhardt-Galerie für Besucher, Lausitzer Rundschau, 4. Januar 2012
  5. Leichhardt links firmed up another notch on 5 November, when the Ludwig-Leichhardt-Gymnasium (senior school) in Cottbus signed a Memorandum of Understanding on student exchange with Henley High School in Adelaide, leichhardtland.net.au
  6. a b In Cottbus stehen die Zeichen auf Japanisch, Berliner Kurier, 23. November 2002
  7. 60.000-Euro-Marke nun geknackt, Pressemitteilung der Stadt Cottbus, 11. Mai 2011
  8. Schule spendet mehr als 40.000 Euro für Japan. Bildungsministerin Münch würdigt Spendenaktion des Cottbuser Leichhardt-Gymnasiums für die Opfer der Naturkatastrophe, Brandenburgisches Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, 8. April 2011
  9. Leichhardt-Gymnasium ist die sportlichste Schule 2012, Brandenburgisches Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
  10. Ramona Watzke, Jeffrey Bohm: Kleidung in der Antike. Ludwig-Leichhardt-Gymnasium Cottbus, in: Ursula Gärtner (Hrsg.): Brandenburger Antike-Denkwerk: kulturelle Identität, Alltagsleben, Prägung kultureller Identität, Potsdamer Lateintage Bd. 3, Universitätsverlag Potsdam 2010, ISBN 3869560258, S. 149-158 (Vorschau bei Google Books)
  11. Schülerkongress BrAnD am 11. Juli 2008, Universität Potsdam
  12. Integrationspreis: Auf den Spuren der “Migrantenelite“, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, 12. September 2013
  13. Lisa Koinzer aus Cottbus. Mit Glückstränen im Auge den RTL-Medienpreis für Integration abgeräumt, Niederlausitz aktuell, 12 September 2013
  14. And the Winner is..., Website des Ludwig-Leichhardt-Gymnasiums
  15. Sportliche Erfolge 2011/12, Ludwig-Leichhardt-Gymnasium, abgerufen am 19. Mai 2014
  16. Großer Erfolg unserer "Jüngsten", Ludwig-Leichhardt-Gymnasium, abgerufen am 19. Mai 2014