Luis Ángel Landín

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luis Ángel Landín
7 Luis Ángel Landín.jpg
Luis Ángel Landín im Oktober 2009
Spielerinformationen
Name Luis Ángel Landín Cortés
Geburtstag 23. Juli 1985
Geburtsort Zamora, MichoacánMexiko
Größe 1,82 m
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2007 CF Pachuca 83 (19)
2007–2008 Monarcas Morelia 48 0(7)
2009 Cruz Azul 16 0(7)
2009–2010 Houston Dynamo 19 0(2)
2010–2011 CF Atlante 7 0(0)
2012 Puebla FC
2012– Querétaro FC
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2006–2007 Mexiko 5 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Luis Ángel Landín (* 23. Juli 1985 in Zamora, Michoacán) ist ein mexikanischer Fußballspieler auf der Position des Stürmers.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu seinem ersten Einsatz in der mexikanischen Primera División kam Landín am 22. August 2004 in einem Heimspiel seines CF Pachuca gegen Chivas Guadalajara (1:1), bei dem er in der 72. Minute für Raúl Mariscal eingewechselt wurde. Während er in seiner ersten Saison 2004/05 nur zu insgesamt vier Einsätzen kam, avancierte er bereits ein Jahr später zum Stammspieler der Tuzos, mit denen er in den Jahren 2006 und 2007 je zwei nationale und internationale Titel gewann.

Sein erstes Erstligator erzielte Landín am 11. September 2005 in einem Heimspiel gegen die Jaguares, als er erst in der 84. Minute für Juan Carlos Cacho ins Spiel kam und bereits eine Minute später zum Endstand von 5:1 für seine Mannschaft traf.

Mit seinem Einsatz gegen die Dorados (2:1) am 2. Oktober 2005 begann eine Serie von vierzig aufeinanderfolgenden Spielen, die Landín in der Primera División absolvierte. In diese Epoche fiel der Meistertitel der Clausura 2006 ebenso wie sein dreifacher Torerfolg beim 5:0-Sieg bei den Tecos am 10. Februar 2006.

Seinen bisher einzigen Platzverweis in der mexikanischen Liga musste Landín am 20. Januar 2007 beim Auftaktmatch zur Clausura 2007 bei seinem späteren Verein Cruz Azul (2:3) hinnehmen. Am Ende der Serie stand sein zweiter Meistertitel und der Wechsel zu Monarcas Morelia. Seither spielte Landín für keinen Verein mehr als zwölf Monate und in der Saison 2009/10 absolvierte er ein Gastspiel in der Major League Soccer in Diensten von Houston Dynamo. Aktuell steht er beim Querétaro FC unter Vertrag.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Debüt im Dress der mexikanischen Nationalmannschaft feierte Landín am 1. März 2006 beim 1:0-Sieg gegen Ghana. Sein bisher letzter Länderspieleinsatz fand am 12. September 2007 bei der 1:3-Niederlage gegen Brasilien statt. Höhepunkt seiner Länderspielkarriere war die Teilnahme an der Copa América 2007, bei der er in den Spielen gegen Chile (0:0) und Uruguay (3:1) zum Einsatz kam.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]