Magerøya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magerøya
Blick auf das Nordkap und Knivskjellodden (Hintergrund)
Blick auf das Nordkap und Knivskjellodden (Hintergrund)
Gewässer Atlantischer Ozean
Geographische Lage 71° 3′ N, 25° 42′ OKoordinaten: 71° 3′ N, 25° 42′ O
Lage von Magerøya
Länge 35,4 km
Breite 28,7 km
Fläche 436,4 km²
Höchste Erhebung Gråkallfjellet
417 m
Einwohner 3100 (2009)
7,1 Einw./km²
Hauptort Honningsvåg
Auf der Insel
Auf der Insel

Die Insel Magerøya (norweg. für „karge Insel“) ist eine norwegische Insel im Nordatlantik, etwa sechs Kilometer vom Festland entfernt. Sie bildet den Hauptteil der Kommune Nordkapp im Bezirk Finnmark. Hauptort der Insel ist das an der Südküste gelegene Honningsvåg mit einer Bevölkerung von 2367 (2009). Die wichtigste Touristenattraktion ist das im Norden der Insel liegende Nordkap. Weitere Orte auf der Insel sind:

Daneben gibt es noch einige Einzelhöfe. Die Insel hat insgesamt rund 3100 Einwohner. 2004 waren es noch rund 4000, und 1960 rund 5300.

Überquert man die Insel Magerøya vom Hauptort aus in Richtung Nordkap, liegt links auf etwa halber Strecke zum Nordkap die höchste Erhebung der Insel, das 417 Meter hohe Gråkallfjellet. Die drei Haupterwerbszweige der Insel sind die Fischfangindustrie, der Tourismus und diverse Dienstleistungsbetriebe.

1929 wurde die gesamte Insel unter Naturschutz gestellt. In den kurzen Polarsommern sprießen auf Magerøya etwa 400 verschiedene Pflanzen, wie Blütenpflanzen, Flechten, Moose und Gräser. Eine dieser Pflanzen, die Rentierflechte, bildet die Hauptnahrung der Rentiere, die während der kurzen Sommerperiode auf der Insel weiden. Es handelt sich um Rentiere der Samen aus der Stadt Karasjok, nahe der norwegisch-finnischen Grenze. Heute werden die Rentiere im Frühjahr mit Lastwagen und Landungsbooten der norwegischen Marine zur Insel transportiert. Im Herbst sind die Tiere dann so weit zu Kräften gekommen, dass sie die ca. 1,8 km lange Strecke zum Festland schwimmend zurücklegen können.

Die Insel ist seit 1999 über den Nordkaptunnel mit dem Festland verbunden. Der Tunnel ist 6875 Meter lang und unterquert mit einer maximalen Tiefe von 212 Metern den Magerøysund. Er zählt zu den tiefsten und steilsten Tunnels – die Röhre weist stellenweise Steigungen von 9 % auf. Seit dem 30. Juni 2012 ist der Tunnel für alle Fahrzeuge mautfrei.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Magerøya – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The End of the Toll Booth to Magerøya/North Cape. In: visitnordkapp.no. Juni 2012, abgerufen am 23. Juli 2012 (englisch).