Maike Dix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maike Dix (* 2. Juli 1986) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin mit Schwerpunkt Sprint.

Berufsweg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maike Dix hat Rehabilitationspädagogik studiert.[1]

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den U18-Weltmeisterschaften 2003 in Sherbrooke, kam sie über 200 Meter ins Halbfinale. Im Jahr darauf lief sie über ihre Spezialstrecke bei den U20-Weltmeisterschaften in Grosseto 23,76 s und erreichte im Endlauf den 6. Platz. Mit der 4-mal-100-Meter-Staffel holte sie 2009, 2010 und 2012 den Deutschen Meistertitel im Freien.[1][2] Nach einem 3. Platz in 2012, wurde Dix 2013 und 2014 mit der 4-mal-200-Meter-Staffel Deutsche Meisterin in der Halle.

Im Herbst 2015 gab sie das Ende ihrer leistungssportlichen Karriere wegen andauernder medizinischer Beschwerden bekannt.[3]

Vereinszugehörigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003 wechselte sie vom Moerser SC zum ASV Köln. Von 2004 bis 2008 startete sie für die LG Olympia Dortmund und von 2009 bis 2015 trat sie für den TV Wattenscheid 01 an.

Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus dem Jahr 2009 stammen auch ihre persönlichen Bestleistungen von 23,26 s über 200 und 11,62 s über 100 Meter.[4] Bei der Bottrop Gala im Juli 2013 lief sie – mit irregulärer Windunterstützung – Saisonbestleistung mit 11,50 s über 100 Meter und wurde daraufhin in der zweiten Nominierungsrunde für die Staffel bei den Weltmeisterschaften 2013 in Moskau berücksichtigt.[5][6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Maike Dix verstärkt Staffel um Sina Schielke auf leichtathletik.de vom 10. September 2008, abgerufen am 8. August 2013.
  2. Athletenporträt beim TV Wattenscheid 01.
  3. Maike Dix beendet ihre Laufbahn (Memento des Originals vom 17. November 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.flvw.de
  4. Athletenporträt auf leichtathletik.de
  5. Saisonbestzeit von Maike Dix über 100 Meter (Memento des Originals vom 15. August 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ruhrnachrichten.de, Ruhr Nachrichten vom 21. Juli 2013, abgerufen am 8. August 2013.
  6. Peter Schmitt: Junges DLV-Team zur WM nach Moskau, DLV vom 30. Juli 2013, abgerufen am 5. August 2013.