Mamata Banerjee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mamata Banerjee

Mamata Banerjee (bengalisch মমতা বন্দ্যোপাধ্যায় Mamatā Bandyopādhyāẏ; * 5. Januar 1955[1][2][3] in Kalkutta) ist eine indische Politikerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Banerjee studierte an der University of Calcutta Politik und Rechtswissenschaften. Banerjee ist Parteivorsitzende der von ihr 1997 gegründeten indischen Partei All India Trinamool Congress.[4] Von 1987 bis 2011 war Banerjee Mitglied der Lok Sabha. Vom 22. Mai 2009 bis 19. Mai 2011 war Banerjee als Nachfolgerin von Lalu Prasad Yadav Eisenbahnministerin in Indien im Kabinett Manmohan Singh II. Seit 20. Mai 2011 ist Banerjee Chief Minister des indischen Bundesstaats Westbengalen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dipak Ghosh: Mamata Banerjee as I have known her, S. 23 f.
  2. Who's who of Indian Writers, 1999: A-M, Sahitya Akademi, 1999, ISBN 9788126008735
  3. Paranjoy Guha Thakurta und Shankar Raghuraman: Divided We Stand: India in a Time of Coalitions, SAGE Publications India, 2007, S. 337, ISBN 9788132101642
  4. All India Trinamool Congress: Biografie von Mamata Banerjee
  5. Times of India:Singur land return kicks off Mamata power stint (englisch)