Mammillaria zephyranthoides

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mammillaria zephyranthoides
Mammillaria zephyranthoides pm8.jpg

Mammillaria zephyranthoides

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Mammillaria
Art: Mammillaria zephyranthoides
Wissenschaftlicher Name
Mammillaria zephyranthoides
Scheidw.

Mammillaria zephyranthoides ist eine Pflanzenart aus der Gattung Mammillaria in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton zephyranthoides bedeutet ‚(griech. zephyros Westwind; anthos Blume) Zephyranthes ähnlich‘.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mammillaria zephyranthoides wächst einzeln. Die abgeflachten, kugeligen Triebe sind dunkelblaugrün. Sie werden bis zu 8 Zentimeter hoch und messen bis zu 10 Zentimeter im Durchmesser. Die weichfleischigen Warzen sind konisch geformt und haben eine gerundete Spitze. Sie sind bis zu 2,5 Zentimeter lang und führen keinen Milchsaft. Die Axillen sind nackt. Ein Mitteldorn ist vorhanden. Er ist gehakt, weiß bis gelblich oder auch bis rötlich braun, kurz oder bis zu 1,4 Zentimeter lang. Die 12 bis 18 Randdornen sind sehr schlank, weiß und 8 bis 10 Millimeter lang.

Die weißen Blüten haben einen rosa Mittelstreifen und messen bis zu 4 Zentimeter im Durchmesser. Die eiförmigen Früchte sind rot. Sie enthalten schwarze Samen.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbreitungskarte

Mammillaria zephyranthoides ist in den mexikanischen Bundesstaaten Aguascalientes, Guanajuato, Hidalgo, Mexiko, Oaxaca, Puebla, Querétaro und San Luis Potosí verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1841 durch Michael Joseph François Scheidweiler (1799–1861).[1] Synonyme von Mammillaria zephyranthoides Scheidw. sind Mammillaria fennellii Hopfer (1843) und Mammillaria zephyranthiflora Pfeiff. (1843).

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d. h. als nicht gefährdet geführt.[2]

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Edward F. Anderson: Das große Kakteen-Lexikon. 2. Auflage. Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2011, ISBN 978-3-8001-5964-2, S. 416.
  • Ulises Guzmán, Salvador Arias, Patricia Dávila: Catálogo de cactáceas mexicanas. Universidad Nacional Autónoma de México, Mexiko-Stadt 2003, ISBN 970-9000-20-9, S. 167.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Scheidweiler: Beschreibung einiger neuer Cacteen aus der… In: Allgemeine Gartenzeitung. Jg. 9, Heft 6, 1841, S. 41–42 (online).
  2. Mammillaria zephyranthoides in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Fitz Maurice, B, Guadalupe Martínez, J., Sánchez, E., Fitz Maurice, W.A., Bárcenas Luna, R., Gómez-Hinostrosa, C. & Hernández, H.M., 2009. Abgerufen am 23. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mammillaria zephyranthoides – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien