Aguascalientes (Bundesstaat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aguascalientes
Freier und Souveräner Staat Aguascalientes
Estado Libre y Soberano de Aguascalientes
Wappen von Aguascalientes Freier und Souveräner Staat Aguascalientes Estado Libre y Soberano de Aguascalientes
Aguascalientes (Bundesstaat)Zacatecas (Bundesstaat)JaliscoGuanajuato (Bundesstaat)San Luis Potosí (Bundesstaat)Vereinigte StaatenGuatemalaBelizeHondurasEl SalvadorBaja CaliforniaBaja California SurSonoraChihuahuaSinaloaDurangoCoahuilaNuevo LéonTamaulipasZacatecasNayaritColimaColimaAguascalientesGuanajuatoMichoacánDistrito FederalTlaxcalaMorelosGuerreroMichoacánHidalgoPueblaQuerétaroMéxicoJaliscoSan Luis PotosíVeracruzOaxacaTabascoCampecheChiapasQuintana RooCampecheYucatánKarte
Über dieses Bild
Hauptstadt Aguascalientes
Fläche 5.471 km² (Rang 28)
Einwohnerzahl 1.213.445 (Rang 27)
Bevölkerungsdichte 222 Einwohner pro km²
(Zensus 2010)
Gouverneur Martín Orozco Sandoval (PAN)
(2016–2021)
Bundesabgeordnete PRD = 1
PES = 1
PAN = 1
(3 Bundeswahlkreise)
Senatoren PAN = 2
Morena = 1
ISO 3166-2 MX-AGU
Postalische Abkürzung Ags.
Website www.aguascalientes.gob.mx

Der Bundesstaat Aguascalientes [a.ɣwas.kaˈljen.tes], offiziell Freier und Souveräner Staat Aguascalientes (spanisch Estado Libre y Soberano de Aguascalientes), liegt im Mittleren Norden Mexikos zwischen Jalisco und Zacatecas. Er ist mit 5.471 km² (1,2 Millionen Einwohner) der viertkleinste mexikanische Bundesstaat. Die Hauptstadt ist die gleichnamige Stadt Aguascalientes.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bundesstaat Aguascalientes liegt im Zentrum Mexikos, 480 km nördlich von Mexiko-Stadt zwischen Zacatecas und Jalisco.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet löste sich am 23. Mai 1835 vom Bundesstaat Zacatecas, zu dem es seit der Unabhängigkeit von Spanien gehört hatte. Der Bundesstaat wurde aus nicht ganz nachvollziehbaren Gründen geschaffen – die Legende will von einem Kuss der Frau des Bürgermeisters von Aguascalientes auf die Wange des damaligen Diktators Antonio López de Santa Ana wissen. Wahrscheinlicher ist aber ein Konflikt Francisco García Salinas, damaliger Gouverneur Zacatecas, mit Santa Ana.[1] Als eigenständiger Bundesstaat ist er in Artikel 43 der Verfassung von 1857 festgelegt.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner[3]
1950 0226.965
1960 0243.363
1970 0338.142
1980 0519.439
1990 0719.659
1995 0862.720
2000 0944.285
2005 1.065.416
2010 1.184.996
2015 1.312.544

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gouverneur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Regierung des Bundesstaates wird von einem direkt vom Volk gewählten Gouverneur (span.: Gobernador) geleitet. Aktuell ist dies Martín Orozco Sandoval (Amtszeit 1. Dezember 2016 – 30. September 2021).

Die Zentralregierung wirkt stark in die Bundesstaaten hinein. Dies liegt in den vielfältigen Abhängigkeiten der Staaten von der Bundesregierung begründet, da diese den Staaten und Gemeinden einen Teil der Steuereinnahmen zuweist. Daneben haben die Ministerien Vertretungen (Delegaciones) in den Bundesstaaten, Regierungsbezirken und Gemeinden. Über diese werden Bundesmittel insbesondere für Sozialfürsorge und Entwicklungsprogramme vergeben.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aguascalientes gliedert sich in elf Verwaltungsbezirke (Municipios) mit 2932 Ortschaften (localidades) (darunter 29 urbane = städtische), zu denen neben ländlichen Gemeinden (Pueblos) auch Farmen (Ranchos, Haciendas) zählen.

Grenzen der Municipios in Aguascalientes
Nr. Municipio
(=Verwaltungssitz)
Einw.
001 Aguascalientes 797.010
002 Asientos 045.492
003 Calvillo 054.136
004 Cosío 015.042
005 Jesús María 099.590
006 Pabellón de Arteaga 041.862
007 Rincón de Romos 049.156
008 San José de Gracia 008.443
009 Tepezalá 019.668
010 El Llano 018.828
011 San Francisco de los Romo 035.769

Die Municipios wurden nach ihren Verwaltungssitzen (span. cabecera municipal) benannt. Die mit großem Abstand bevölkerungsreichste Stadt des Bundesstaats ist die Hauptstadt Aguascalientes. Weitere Städte mit mindestens zehntausend Einwohnern sind Calvillo, Jesús Gómez Portugal, Jesús María, Pabellón de Arteaga, Rincón de Romos und San Francisco de los Romo.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Aguascalientes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Aguascalientes – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aguascalientes - Nuestra Historia - Reseña Histórica. Gobierno del Estado de Aguascalientes, archiviert vom Original am 6. August 2017; abgerufen am 6. Januar 2018 (spanisch).
  2. Constitución federal de los Estados-Unidos Mexicanos sancionada y jurada por el Congreso General Constituyente el día 5 de febrero de 1857. (PDF) Biblioteca Virtual Miguel de Cervantes, abgerufen am 6. Januar 2018 (spanisch).
  3. Mexiko: Bundesstaaten und Großstädte - Einwohnerzahlen in Karten und Tabellen. Abgerufen am 28. Juli 2018.

Koordinaten: 22° 1′ N, 102° 21′ W