México (Bundesstaat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estado de México
Wappen von Estado de México
Querétaro (Bundesstaat) Guanajuato (Bundesstaat) Mexiko-Stadt México (Bundesstaat) Michoacán Morelos Tlaxcala (Bundesstaat) Puebla (Bundesstaat) Hidalgo (Bundesstaat) Veracruz (Bundesstaat) Guerrero (Bundesstaat) Oaxaca Vereinigte Staaten Guatemala Belize Honduras El Salvador Baja California Baja California Sur Sonora Chihuahua Sinaloa Durango Coahuila Nuevo León Tamaulipas Zacatecas Nayarit Colima Colima Aguascalientes Guanajuato Michoacán Distrito Federal Tlaxcala Morelos Guerrero Michoacán Hidalgo Puebla Querétaro México Jalisco San Luis Potosí Veracruz Oaxaca Tabasco Campeche Chiapas Quintana Roo Campeche YucatánKarte
Über dieses Bild
Hauptstadt Toluca de Lerdo
Fläche 22.499 km² (Rang 25)
Einwohnerzahl 15.175.862 (Rang 1)
Bevölkerungsdichte 613 Einwohner pro km²
(Zensus 2010)
Gouverneur Eruviel Ávila Villegas (PRI)
(2011–2017)
Bundesabgeordnete
Senatoren PRD = 2
PAN = 1
ISO 3166-2 MX-MEX
Postalische Abkürzung Mex.
Website www.edomex.gob.mx

México (spanisch Estado de México, bisweilen kurz Edomex) ist ein zentraler Bundesstaat Mexikos. Geographisch gesehen bildet er den Hauptteil des Tals von Mexiko. Er liegt rund um die Hauptstadt Mexiko-Stadt, die aber nicht dazugehört, da sie den Bundesdistrikt bildet. Seine Hauptstadt ist Toluca. Die weitaus meisten Bewohner leben in Siedlungen rund um die Hauptstadt, deren größte Ciudad Nezahualcóyotl ist.

Er hat eine Fläche von 22.499 km² und ca. 15 Mio. Einwohner. Administrativ weiter untergliedert ist der Bundesstaat in 125 Municipios.

Bekannt ist die Ruinenstätte Teotihuacán, die im Norden des Staates liegt und als eines der wichtigsten Altertümer Amerikas gilt.

Weblinks[Bearbeiten]

19.354166666667-99.630833333333Koordinaten: 19° N, 100° W