Mancor de la Vall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Mancor de la Vall
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Mancor de la Vall
Mancor de la Vall (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Balearische Inseln
Insel: Mallorca
Comarca: Raiguer
Koordinaten 39° 45′ N, 2° 52′ OKoordinaten: 39° 45′ N, 2° 52′ O
Höhe: 224 msnm
Fläche: 19,87 km²
Einwohner: 1.321 (1. Jan. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 66,48 Einw./km²
Postleitzahl: 07312
Gemeindenummer (INE): 07034 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Nächster Flughafen: Palma (Son Sant Joan / Palma de Mallorca, 26 km)
Verwaltung
Amtssprache: Katalanisch, Kastilisch Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/eigene Sprache
Bürgermeister: Guillem Villalonga (Més)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Plaça de l'Ajuntament, 1
07312 Mancor de la Vall
Website: www.ajmancordelavall.net
Lage der Gemeinde
Mallorca
Lage der Gemeinde Mancor de la Vall

Mancor de la Vall ist eine Gemeinden auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Sie zählt 1321 Einwohner (Stand 1. Januar 2015), davon 1017 im gleichnamigen Ort (Stand 2008). Der Ausländeranteil der Gemeinde betrug 8,19 % (88 Personen), der Anteil deutscher Einwohner 3,17 % (34 Personen). Die Einheimischen nennen sich Mancorí bzw. Mancorina.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lange Zeit war Mancor politisch und kirchlich vom Nachbarort Selva abhängig. Erst im Jahre 1913 wurde Mancor eine eigenständige Pfarrgemeinde. 1925 erfolgte auch die politische Trennung von Selva und Mancor wurde ein selbständiger Gemeindebezirk (municipi).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pfarrkirche in Mancor
  • Sant Joan Baptista de Mancor, klassizistische Pfarrkirche aus dem 19. Jahrhundert
  • Kapelle von Santa Llucía
  • Sa Tafona de Son Morro, denkmalgeschützte Ölmühle aus dem 17. Jahrhundert
  • Herrenhäuser: Can Marquesí, Son Lluc, Son Collell, Son Simó, Son Tafona

Feste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Festa de Sant Antoni, 17. Januar
  • Wallfahrt Romería Santa Llúcia, am Ostermontag
  • Festa de Sant Joan, 24. Juni


Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mancor de la Vall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien