Campos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Campos
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Campos
Campos (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Balearische Inseln
Insel: Mallorca
Comarca: Migjorn
Koordinaten 39° 26′ N, 3° 1′ OKoordinaten: 39° 26′ N, 3° 1′ O
Höhe: 32 msnm
Fläche: 149,49 km²
Einwohner: 10.164 (1. Jan. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 67,99 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 07013 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Nächster Flughafen: Palma (Son Sant Joan / Palma de Mallorca, 28 km)
Verwaltung
Amtssprache: Katalanisch, Kastilisch Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/eigene Sprache
Bürgermeister: Sebastià Sagreras (PP)
Website: www.ajcampos.org
Lage der Gemeinde
Mallorca
Lage der Gemeinde Campos
Rathaus von Campos

Campos ist eine Gemeinde auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Die gleichnamige Kleinstadt im Landesinneren ist Verwaltungssitz der Gemeinde im Süden der Insel in der Region (Comarca) Migjorn.

Die Gemeinde Campos hatte am 1. Januar 2016 eine Einwohnerzahl von 10.164 gemeldeten Bewohnern. Dies sind 68 Einwohner pro km². Im Jahr 2006 betrug der Ausländeranteil der Gemeinde 16,2 % (1.342), der Anteil deutscher Einwohner 5,0 % (416). Hauptwirtschaftsfaktoren sind Landwirtschaft, Viehzucht und Käserei.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die eher flache Gemeinde Campos liegt an der Südküste Mallorcas, an einem Küstenabschnitt, der vom Ort Sa Ràpita im Westen bis ses Arenes hinter dem langgezogenen Sandstrand von Es Trenc im Südosten reicht. Der gleichnamige Hauptort der Gemeinde liegt etwa neun Kilometer von der Küste entfernt an der Verbindungsstraße von Palma zu den Feriengebieten an der Ostküste (Cala d’Or, Cala Figuera). Die Entfernung von Campos nach Palma beträgt ca. 35 Kilometer.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Osten grenzen die Gemeinden Felanitx, Santanyí und Ses Salines an das Gemeindegebiet von Campos. Sie gehören wie auch die westlich angrenzende Gemeinde Llucmajor und auch Campos selbst zur Region Migjorn. Nördlich grenzt die Region Plà de Mallorca mit der Gemeinde Porreres an das Gebiet von Campos.

Orte der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde Campos gehören folgende Orte:

  • Campos (6912 / 8048 Einwohner)
  • Dalt sa Ràpita (142 / 142 Einwohner)
  • El Palmer ( – / 2 Einwohner)
  • Sa Ràpita (899 / 899 Einwohner)
  • Sa Sorda ( – / 12 Einwohner)
  • Sa Vinyola (110 / 110 Einwohner)
  • Ses Covetes (10 / 81 Einwohner)

Die Einwohnerzahlen in Klammern stammen vom 1. Januar 2008. Die erste Zahl gibt dabei die Einwohner der geschlossenen Ortschaften an, die zweite Zahl die Einwohner der Orte einschließlich der hinzu zu rechnenden „verstreut“ lebenden Bevölkerung außerhalb der eigentlichen Siedlungen. (Quelle: INE)

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: INE)
184218771887190019101920193019401950196019701981199120012011
312940724347461146825379630661716564693966686491641963609862

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strände, die sich auf dem Gemeindegebiet von Campos befinden (Auflistung von Südost nach West):

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Campos geboren wurden der christliche Missionar Bartomeu Sala i Sala (1821–1895) und der Segler Antoni Nicolau i Adrover (* 1962), der von hier aus 1996 zu einer Weltumsegelung aufbrach. Auch der Biologe und Biochemiker Pere Puigserver i Burguera (* 1965) stammt aus Campos.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Campos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien