Marco Antônio de Mattos Filho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marquinho
Marquinho (cropped).jpg
Marquinho (2012)
Personalia
Name Marco Antônio de Mattos Filho
Geburtstag 3. Juli 1986
Geburtsort Passo FundoBrasilien
Größe 184 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1998 Gaúcho-RS
1999 EC Juventude
2000 SC Internacional
2000 Grêmio Porto Alegre
2001 CR Vasco da Gama
2001–2006 Palmeiras São Paulo
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2007 Palmeiras São Paulo 12 0(1)
2007 Botafogo FR 5 0(1)
2008 Figueirense FC 25 0(5)
2009–2012 Fluminense Rio de Janeiro 123 (16)
2012–2015 AS Rom 52 0(7)
2014 → Hellas Verona (Leihe) 15 0(2)
2014–2015 → Ittihad FC (Leihe) 26 0(9)
2015–2016 Udinese Calcio 11 0(0)
2016 → al-Ahli Dschidda (Leihe) 13 0(1)
2016–2018 Fluminense Rio de Janeiro 36 0(2)
2018–2019 Athletico Paranaense 14 0(6)
2019– CR Vasco da Gama 14 0(6)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 18. August 2019

Marco Antônio de Mattos Filho oder nur Marquinho (* 3. Juli 1986 in Passo Fundo) ist ein brasilianischer Fußballspieler, der aktuell beim CR Vasco da Gama unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marquinho begann seine Profikarriere bei Palmeiras São Paulo und debütierte am 18. Januar 2007 bei den Staatsmeisterschaften von São Paulo. 2007 wechselte er zu Botafogo FR, bevor er bereits ein Jahr später beim Figueirense FC unterschrieb, wo er sich als Stammspieler etablierte. 2009 wechselte Marquinho zum Fluminense Rio de Janeiro, womit er bereits am Ende des Jahres gegen den Abstieg kämpfen musste. Am letzten Spieltag erzielte er beim 1:1-Unentschieden gegen den Coritiba FC den Treffer für sein Team und sicherte somit die Erstklassigkeit seiner Mannschaft. Im folgenden Jahr konnte er mit Fluminense die erste brasilianische Meisterschaft seit 26 Jahren gewinnen.

Am 31. Januar 2012 wechselte Marquinho für sechs Monate auf Leihbasis zum AS Rom und gab sein Debüt am 19. Februar gegen den FC Parma. Seinen ersten Treffer erzielte er am 1. April beim 5:2-Sieg gegen Novara Calcio. Da er während seiner Leihe überzeugen konnte, verpflichtete ihn der AS Rom für eine Ablösesumme von drei Millionen Euro.

Am 31. Januar 2014 wurde bis er zum Saisonende an den Ligakonkurrenten Hellas Verona ausgeliehen.[1] Nach einer Zwischenstation als Leihgabe bei al-Ahli (Saudi-Arabien), ging Marquinho im Juli 2016 nach Brasilien zurück. Er unterschrieb bei seinem ehemaligem Klub FLU einen Kontrakt über drei Jahre.[2] Der Klub kündigte den Vertrag Anfang Januar 2018 vorzeitig, Marquinho kurierte zu der Zeit eine Knieverletzung aus.[3] Anfang September 2018 unterzeichnete Marquinho einen Einjahresvertrag bei Athletico Paranaense.[4]

Im Juni 2019 kehrte nach Rio de Janeiro zurück. Er unterzeichnete beim CR Vasco da Gama einen Kontrakt bis zum Dezember des Jahres.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fluminense FC

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marco Antônio de Mattos Filho – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marquinho completes loan move to Verona, fifa.com
  2. Wechsel zu FLU 2016, Bericht auf globoesporte.globo.com vom 14. Juli 2016, Seite auf portug., abgerufen am 11. September 2018
  3. Kündigung durch FLU 2018, Bericht auf esporte.uol.com.br vom 1. Januar 2018, Seite auf portug., abgerufen am 11. September 2018
  4. Wechsel zu Athletico Paranaense, Bericht auf globoesporte.globo.com vom 3. September 2018, Seite auf portug., abgerufen am 11. September 2018
  5. Wechsel zu Vasco, Bericht auf lance.com.br vom 17. Juni 2019, Seite auf portug., abgerufen am 21. August 2019