Marcus Lehmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marcus Lehmann

Marcus Lehmann (* 29. Dezember 1831 in Verden; † 14. April 1890 in Mainz) war ein deutscher orthodoxer Rabbiner und Publizist. Er war ein Schüler von Esriel Hildesheimer in Halberstadt und studierte in Berlin und in Prag. Seit 1854 bis zu seinem Tod war er Rabbiner der Israelitischen Religionsgesellschaft in Mainz.

Lehmann gründete 1860 in Mainz die Zeitschrift Der Israelit und gab sie bis zu seinem Tod heraus. Er schrieb auch Romane und Erzählungen aus der jüdischen Geschichte.

Sein jüngster Sohn Jonas Lehmann veröffentlichte 1910 seine Biografie.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]