Margret Steenfatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Margret Steenfatt (* 7. Januar 1935 in Hamburg) ist eine deutsche Schriftstellerin. Sie schreibt seit 1970 vor allem Romane und Erzählungen für Jugendliche, veröffentlicht aber auch Drehbücher, Theaterstücke und Hörspiele.

Leben und Arbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Ausbildung zur Anwaltsgehilfin, ihrer Heirat und der Geburt ihrer vier Kinder arbeitet sie seit 1976 als freie Schriftstellerin in Hamburg.

Sie schreibt Kinder- und Jugendbücher, in denen sie soziale Probleme wie z. B. Rechtsradikalismus („Hass im Herzen“) oder Drogen („Immer mega – immer fun“) anspricht. Außerdem veröffentlichte sie Biographien über Romy Schneider, Paula Modersohn-Becker, Charlie Chaplin und Milena Jesenská. Ihr 1988 erschienenes Werk „Auch ich bin ein König“ thematisiert die Kindheit Ludwig van Beethovens.

Ihr Buch „Nele“ wurde außerdem ins Slowakische übersetzt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]