Mari Molid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mari Molid
Mari Molid

Mari Molid (2014)

Spielerinformationen
Voller Name Mari Kristine Søbstad Molid
Geburtstag 8. August 1990
Geburtsort Trondheim, Norwegen
Staatsbürgerschaft NorwegerinNorwegerin norwegisch
Körpergröße 1,78 m
Spielposition Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Randers HK
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 NorwegenNorwegen Kolstad IL
0000–2012 NorwegenNorwegen Byåsen IL
2012–2014 NorwegenNorwegen Levanger HK
2014–2016 NorwegenNorwegen Larvik HK
2016– DanemarkDänemark Randers HK
Nationalmannschaft
Debüt am 22. September 2010
            gegen SchwedenSchweden Schweden
  Spiele (Tore)
NorwegenNorwegen Norwegen 89 (55)[1]

Stand: 20. Juni 2016

Mari Kristine Søbstad Molid (* 8. August 1990 in Trondheim, Norwegen) ist eine norwegische Handballspielerin.

Molid begann das Handballspielen bei Kolstad IL. Später wechselte die Rückraumspielerin zu Byåsen IL, bei dem sie seit der Saison 2006/07 in der höchsten norwegischen Spielklasse eingesetzt wird.[2] Mit Byåsen stand sie 2007 im Finale des Europapokals der Pokalsieger, das vom rumänischen Verein CS Râmnicu Vâlcea gewonnen wurde. Im Jahr 2012 unterschrieb sie einen Vertrag bei Levanger HK.[3] Ab der Saison 2014/15 lief sie für Larvik HK auf.[4] Mit Larvik gewann sie 2015 und 2016 die Meisterschaft. Im Sommer 2016 wechselte sie zum dänischen Erstligisten Randers HK.[5]

Molid gab am 22. September 2010 ihr Debüt in der norwegischen Nationalmannschaft. Mit der norwegischen Auswahl gewann sie 2010 die Europameisterschaft. Ein Jahr später gewann sie in Brasilien die Weltmeisterschaft. Molid nahm weiterhin an der Weltmeisterschaft 2013 teil.[6] 2015 gewann sie ihren zweiten WM-Titel.

Molid gehörte zuvor dem Kader der norwegischen Jugend- und Juniorinnen-Auswahl an. Mit der Junioren-Auswahl gewann sie 2010 die Weltmeisterschaft.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. handball.no: OL-troppen, abgerufen am 20. Juni 2016
  2. Topscore Eliteserien Kvinner Byåsen Sesongen 2006/2007
  3. Mari Molid til LHK
  4. Molid til Larvik
  5. t-a.no: Molid klar for dansk håndball, abgerufen am 24. April 2016
  6. Cumulative Statistics
  7. Juniorjentene klarte det i Sør-Korea