Maria Danou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maria Danou Skilanglauf
Nation GriechenlandGriechenland Griechenland
Geburtstag 3. März 1990 (28 Jahre)
Geburtsort Veria, Griechenland
Karriere
Verein EOS Naousas
Status aktiv
 

Maria Danou (griechisch Μαρία Ντάνου, * 3. März 1990 in Veria) ist eine griechische Skilangläuferin und Biathletin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Danou trat von 2007 bis 2011 beim Skilanglauf-Balkan-Cup an. Dabei holte sie im Februar 2011 ihren einzigen Sieg und belegte 2010 den vierten Platz in der Gesamtwertung. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2009 in Liberec erreichte sie den 82. Rang im Sprint. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver belegte sie den 72. Platz über 10 km Freistil. In der Saison 2016/17 kam sie im Balkan-Cup zehnmal unter die ersten Zehn, darunter Platz Zwei über 5 km Freistil in Metsovo und erreichte damit den dritten Platz in der Gesamtwertung. Im März 2017 wurde sie griechische Meisterin im Sprint. Im Biathlon nahm sie 2008 an vier Rennen im Europacup teil. Dabei war der 60. Platz im Sprint ihre beste Platzierung. Danou hat sich für die Olympischen Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang qualifiziert.

Teilnahmen an Weltmeisterschaften und Olympischen Winterspielen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordische Skiweltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siege bei Continental-Cup-Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin Serie
1. 4. Februar 2011 GriechenlandGriechenland Metsovo Sprint Freistil Balkan-Cup
2. 3. Februar 2018 GriechenlandGriechenland Naoussa 5 km Freistil Balkan-Cup

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]