Marie Alexandra von Baden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Prinzessin Marie Alexandra von Baden, 1914.
Prinzessin Marie Alexandra von Baden, 1914.
Max von Baden mit seiner Ehefrau und den gemeinsamen Kindern im Jahr 1907
Max von Baden mit seiner Ehefrau und den gemeinsamen Kindern im Jahr 1907

Prinzessin Marie Alexandra Thyra Viktoria Luise Carola Hilda von Baden (* 1. August 1902 in Salem; † 29. Januar 1944 in Frankfurt am Main) war eine badische Prinzessin und durch Heirat ein Mitglied des Hauses Hessen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prinzessin Marie Alexandra war die einzige Tochter von Maximilian von Baden, der 1918 das Amt des Reichskanzlers bekleidete und der Prinzessin Maria-Luise von Hannover-Cumberland. Ihre Großeltern väterlicherseits waren Prinz Wilhelm von Baden und Prinzessin Maria von Leuchtenberg, einer Enkelin von Zar Nikolaus I. von Russland und Eugène de Beauharnais, dem Stiefsohn Napoleons.

Mütterlicherseits stammte sie von Ernst August, dem letzten Kronprinzen von Hannover und seiner Frau Thyra, geborene Prinzessin von Dänemark, ab. Thyra war die jüngste Tochter von König Christian IX. von Dänemark, dem Schwiegervater Europas und somit Schwester von Königin Alexandra von Großbritannien und Irland und Zarin Maria Fjodorowna von Russland. Sie hatte einen jüngeren Bruder, Berthold (1906–1963), der später Chef des Hauses Baden wurde.

Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie vor allem in Karlsruhe. Sie erhielt eine Ausbildung für ein Mädchen ihres Standes. Marie Alexandra wurde von einem Hauslehrer in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch unterrichtet. Zudem erhielt sie auch Unterricht in Mathematik, Naturwissenschaften und Geschichte. Eine Gouvernante betreute sie und ihren Bruder und lehrte sie Handarbeiten, das Spielen eines Instrumentes und höfische Tugenden. Oft bekam die Familie Besuch von der weitverzweigten Verwandtschaft aus Europa. Durch die Herkunft ihrer Großeltern aus den Ländern Russland und Dänemark erlernte sie auch Grundkenntnisse der beiden Landessprachen.

Am 17. September 1924 vermählte sich Marie Alexandra mit Wolfgang von Hessen (1896–1989). Er war ein Sohn von Prinzessin Margarethe von Preußen, jüngste Tochter des 99-Tage Kaisers Friedrich III. Die Ehe blieb kinderlos. Ihr Bruder Berthold heiratete 1931 Prinzessin Theodora von Griechenland, Schwester von Philip, Duke of Edinburgh.

Marie Alexandra kam bei einem Luftangriff auf Frankfurt am Main am 29. Januar 1944 ums Leben. Sie und sieben weitere Frauen, die als Helfer tätig waren, wurden getötet, als sie Zuflucht in einem Keller gefunden hatten. Sie wurde 41 Jahre alt. Nach ihrem Tod heiratete ihr Ehemann 1948 Ottilie Möller (1903–1991). Kinder blieben auch ihnen verwehrt.

Im Karlsruher Stadtteil Beiertheim-Bulach wurde 1907 die Marie-Alexandra-Straße nach ihr benannt.[1]

Vorfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Leopold Großherzog von Baden (1790–1852)
 
 
 
 
 
 
 
Wilhelm Prinz von Baden (1829–1897)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sophie von Schweden (1801–1865)
 
 
 
 
 
 
 
Max von Baden (1867–1929)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Maximilian de Beauharnais (1817–1852)
 
 
 
 
 
 
 
Maria Maximilianowna von Leuchtenberg (1841–1914)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Marija Nikolajewna Romanowa (1819–1876)
 
 
 
 
 
 
 
Marie Alexandra von Baden
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Georg V. König von Hannover (1819–1878)
 
 
 
 
 
 
 
Ernst August (II) von Hannover (1845–1923)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Marie von Sachsen-Altenburg (1818–1907)
 
 
 
 
 
 
 
Maria-Luise von Hannover-Cumberland (1879–1948)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Christian IX. König von Dänemark (1818–1906)
 
 
 
 
 
 
 
Thyra von Dänemark (1853–1933)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Louise von Hessen-Kassel (1817–1898)
 
 
 
 
 
 

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Princess Marie Alexandra of Baden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erläuterung zur Marie-Alexandra-Straße beim Stadtwiki Karlsruhe