Marita Sehn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marita Sehn geb. Kaspar (* 2. Mai 1955 in Rödern; † 18. Januar 2004 in Niedersohren) war eine deutsche Politikerin (FDP).

Sie war von 2002 bis zu ihrem Tode Vorsitzende des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Mittleren Reife absolvierte Marita Sehn eine Ausbildung zur Industriekauffrau.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie war verheiratet und hatte keine Kinder.

Am frühen Abend des 18. Januar 2004 wurde Marita Sehn beim Spaziergang auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg von einem Auto erfasst und starb noch an der Unfallstelle.

Partei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1985 war Marita Sehn Mitglied der FDP. Von 1992 bis 2002 war sie Vorsitzende des FDP-Kreisverbandes Rhein-Hunsrück-Kreis und von 1998 bis zu ihrem Tod Vorsitzende des FDP-Bezirksverbandes Eifel-Hunsrück. Sie gehörte auch dem FDP-Landesvorstand in Rheinland-Pfalz an.

Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marita Sehn war von 1990 bis 1994 sowie von 1998 bis zu ihrem Tod Mitglied des Deutschen Bundestages. Hier war sie ab 2002 Vorsitzende des Petitionsausschusses. Daneben war sie weinbau-politische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion.

Marita Sehn ist stets über die Landesliste Rheinland-Pfalz in den Bundestag eingezogen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]