Matthias Blüher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matthias Blüher (* 1970 in Leipzig) ist ein deutscher Endokrinologe und Professor am Universitätsklinikum Leipzig. Er beschäftigt sich vor allem mit krankhaftem Übergewicht (Adipositas), Adipokinetischen Hormonen, der Insulinresistenz und der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ 2).

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matthias Blüher absolvierte sein Medizinstudium von 1990 bis 1996 an der Universität Leipzig und schloss es im Oktober 1996 mit dem Staatsexamen ab, wobei er von 1992 bis 1997 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes war. Dem Studium folgte eine Beschäftigung als medizinischer Assistent am Institut für Klinische Chemie, Pathobiochemie und Labormedizin mit einer Promotionsarbeit bei Richter bis Dezember 1996 sowie daran anschließend eine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin an der Medizinischen Klinik und Poliklinik III bei Ralf Paschke und Michael Stumvoll von Januar 1997 bis Dezember 2004.[1]

Im Jahr 2000 schloss Blüher seine Doktorarbeit ab und wurde promoviert, danach arbeitete er von September 2000 bis Dezember 2002 mit einem Stipendium der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina als Postdoktorand bei C. R. Kahn am Joslin Diabetes Center der Harvard University Boston. Im Dezember 2004 schloss er seine Facharztausbildung im Bereich Innere Medizin ab und trat im Januar 2003 eine Anstellung als Leiter der Nachwuchsgruppe Endokrinologie am Interdisziplinären Zentrum für Klinische Forschung (IKFZ) Leipzig an.[1]

Von Dezember 2004 bis November 2005 war er C3-Professor für Molekulare Endokrinologie an der Universität zu Köln und seit Dezember 2005 ist er W2-Professor für Molekulare Endokrinologie an der Medizinischen Klinik III des Universitätsklinikum Leipzig. Seit Oktober 2006 ist Blüher zudem Leiter der DFG-Forschungsgruppe „Atherobesity“ an der Universität Leipzig.[1] In diesem Bereich beschäftigt er sich mit der Auswirkung von Krafttraining im Vergleich zu Ausdauertraining auf Veränderungen der viszeralen Fettmasse und des Grundumsatzes bei Patienten mit Adipositas und dem körperlichen Training gegen Bauchfett.[2]

Im Jahr 2003 erhielt Matthias Blüher den Deutschen Adipositas-Forschungspreis, der auf der Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) verliehen wurde.[3][4] 2008 wurde er mit dem Ferdinand-Bertram-Preis der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) ausgezeichnet.[5]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Lebenslauf (PDF; 129 kB) zur Verleihung des Ferdinand-Bertram-Preises an Matthias Blüher 2008
  2. Our Experts am Integrated Research and Treatment Center (IFB) AdiposityDiseases; Abgerufen am 27. Oktober 2013.
  3. Forschungspreis der DAG; Abgerufen am 27. Oktober 2013.
  4. Preis für Nachwuchswissenschaftler, Universität Leipzig; Abgerufen am 27. Oktober 2013.
  5. Liste der Preisträger des Ferdinand-Bertram-Preises; Abgerufen am 27. Oktober 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]