Matthias Britschgi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matthias Britschgi (* 7. August 1985 in Luzern)[1] ist ein Schweizer Schauspieler.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matthias Britschgi studierte Schauspiel an der Zürcher Hochschule der Künste und schloss im Sommer 2011 mit dem Master of Arts ab. Während seiner Ausbildung erhielt er Stipendien vom Migros-Kulturprozent und von der Friedl-Wald-Stiftung. Seit seinem Abschluss 2011 ist er als freischaffender Film- und Theaterschauspieler tätig. Er arbeitete sowohl in der freien Szene, wie auch an festen Häusern, darunter am Jungen Schauspielhaus Zürich, am Theater Biel Solothurn, am Landestheater Bregenz und am Theater Heidelberg, am Stadttheater Luzern sowie an den Vereinigten Bühnen Bozen.[2]

Britschgi lebt seit 2012 in Berlin, ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theaterstücke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Theaterstück Rolle Regie Bühne
2008 Endstation Sehnsucht Kowalski Anna Papst ZHdK
2009 Der Widerspenstigen Zähmung div. Nele Jahnke ZHdK
2009 Unter Palmen div. Volker Hesse ZHdK
2009 Bunbury Gwendolyn Fairfax Katharina Rupp Stadttheater Biel-Solothurn
2010 Romeo und Julia(n) Julian Nina C. Gabriel Landestheater Bregenz
2010 Godard Driving Jean-Paul Belmondo Daniel Pfluger Stadttheater Heidelberg
2011 Andorra Andri Peter M. Preissler Vereinigte Bühnen Bozen
2012 Harold & Maude Harold Erich Innerebner Vereinigte Bühnen Bozen
2012 Fräulein Julie Jean Deborah Epstein Stadttheater Biel-Solothurn
2012 Di chli Häx Abraxas Annina Dullin-Witschi Stadttheater Luzern
2013/14 Der zerbrochene Krug Ruprecht Robin Telfer Stadttheater Biel-Solothurn
2015–17 Die Grüne Katze Dani Enrico Beeler Junges Schauspielhaus Zürich
2016 Der Richter und sein Henker Tschanz Jürg M. Fankhauser Das Schluchttheater / Freilichtspiel
2018 Hödlmoser Hödlmoser Till Löffler Theater Ticino

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Schauspieler Matthias Britschgi im Interview: Achtung, fertig, Britschgi, zentralplus.ch, 28. September 2013
  2. Matthias Britschgi (Memento vom 27. Juni 2019 im Internet Archive), auf schauspielhaus.ch