Matthias Czech

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Matthias Czech im Juni 2011.

Matthias Czech (* 2. Mai 1975 in Hamburg) ist ein deutscher Politiker (SPD) und seit 2011 Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur 1994 an der Gesamtschule Harburg und dem anschließenden Zivildienst absolvierte Czech von 1996 bis 2002 ein Lehramtsstudium für die Grund- und Mittelstufe an der Universität Hamburg. Nach dem Referendariat unterrichtet er seit 2004 als Lehrer.

Im Mai 2015 erlitt Czech einen Schlaganfall, seitdem ist er auf einen Rollstuhl angewiesen und weiterhin voll berufstätig.[1]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Czech gehört seit 1991 dem Distriktvorstand Harburg-West der SPD an und ist seit 2007 Vorsitzender des Distrikts und stellvertretender Kreisvorsitzender im Parteikreis Harburg. Zur Bürgerschaftswahl 2011 kandidierte Czech im Wahlkreis Süderelbe auf Listenplatz 3 und wurde mit 9,1 % auf Platz 2 hochgewählt. Bei der Bürgerschaftswahl 2015 erreichte er mit 16.466 Stimmen ein Direktmandat in seinem Wahlkreis.[2] Er ist Mitglied im Verkehrsausschuss, Schulausschuss und im Ausschuss für Kinder, Familie und Jugend.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Matthias Czech – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Matthias Czech freut sich über abgebaute Barrieren harburg-aktuell.de, 25. Juli 2018
  2. Endergebnis der Bürgerschaftswahl am 15. Februar 2015 hamburg.de. Abgerufen am 7. März 2015.