Mayapur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Krishnanagar
Mayapur (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Westbengalen
Distrikt: Nadia
Subdistrikt: Krishnanagar Sadar
Lage: 23° 26′ N, 88° 23′ OKoordinaten: 23° 26′ N, 88° 23′ O
Höhe: 14 m
Einwohner: 20.000 (2011)
Website: Mayapur
Mayapur – Tempel und Ashram des ISKCON-Gründers Srila Prabhupada (1896–1977)
Mayapur – Tempel und Ashram des ISKCON-Gründers Srila Prabhupada (1896–1977)

d1

Mayapur ist eine ca. 20.000 Einwohner zählende Stadt im indischen Bundesstaat Westbengalen. Hier befindet sich der Hauptsitz der Internationalen Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein (ISKCON), zu der auch die Hare-Krishna-Bewegung gehört.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mayapur liegt im Mündungsdreieck zwischen Jalangi und Hugli in einer Höhe von ca. 14 m ü. d. M.[1] Die Städte Nabadwip und Krishnanagar sind jeweils nur wenige Kilometer entfernt; die Millionenmetropole Kolkata befindet sich ca. 130  km (Fahrtstrecke) südlich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mayapur war jahrhundertelang nur ein Bauerndorf mit ca. 1000 Einwohnern, welches erst durch die Ansiedlung des Hauptsitzes der im Jahr 1966 in New York gegründeten ISKCON-Bewegung zu weltweiter Bedeutung gelangte. Der Philosoph und Guru Chaitanya Mahaprabhu wurde hier (oder in Nabadwip) im Jahr 1486 geboren und in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts errichtete Bhaktivinoda Thakura ihm zu Ehren einen Tempel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrere neuzeitliche Tempelbauten und die entspannt-konzentrierte Atmosphäre des Ashram und seiner Umgebung stehen im starken Kontrast zum eher hektischen Leben vieler indischer Städte. Für 2017 oder 2018 ist die Fertigstellung des Temple of the Vedic Planetarium geplant.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mayapur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mayapur – Karte mit Höhenangaben