Meindert DeJong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Meindert DeJong (* 4. März 1906 in Wierum, Friesland; † 16. Juli 1991) war ein niederländisch-amerikanischer Kinderbuchautor.

DeJong emigrierte mit seiner Familie 1914 in die USA. Sein erstes Buch The Big Goose and the Little White Duck wurde 1938 publiziert.

Bibliographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinder- und Jugendbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Big Goose and the Little White Duck, 1938
  • Ein Feuer im Walde. Illustrationen von Fritz Loehr. Übersetzt von Mathilde Lippold. Schaffstein Verlag, 1954 (Originaltitel: Smoke above the lane)
  • Das Rad auf der Schule. Übersetzt von Katrin und Richard Kaufmann. Illustrationen von Marianne Richter. Schaffstein Verlag, 1956 (Originaltitel: The Wheel on the school)
  • Dirks Freund Bello. Illustrationen von Fritz Loehr. Übersetzt von Marie Morgenstern. Schaffstein Verlag, 1957 (Originaltitel: Dirk's dog Bello)
  • Tien Pao, ein Chinesenjunge. Illustrationen von Heiner Rothfuchs. Übersetzt von Lore Wiesner. Schaffstein Verlag, 1958 (Originaltitel: The House of sixty fathers)
  • Grosser Hund und kleine Henne. Illustrationen von Heiner Rothfuchs. Übersetzt von Leopold Voelker. Schaffstein Verlag, 1960 (Originaltitel: Along came a dog)
  • Das schneeweisse Kätzchen. Illustrationen von F. J. Tripp. Übersetzt von Leopold Voelker. Schaffstein Verlag, 1961 (Originaltitel: The Cat that walked a week)
  • Das siebente Kätzchen. Illustrationen von Irene Schreiber. Übersetzt von Hertha von Gebhardt. Schaffstein Verlag, 1962 (Originaltitel: The last little Cat)
  • Die Wiege auf den Wellen. Illustrationen von Margot Schaum. Übersetzt von Katrin Kaufmann. Schaffstein Verlag, 1964 (Originaltitel: The Tower by the sea)
  • Maarten der Eisläufer. Illustrationen von Hetty Krist. Übersetzt von Lore Leher. Herder Verlag, 1967 (Originaltitel: Far out the long canal)
  • David bekommt einen Freund. Illustrationen von Hetty Krist. Übersetzt von Lore Leher. Herder Verlag, 1968 (Originaltitel: Shadrach)
  • Das Pferd, das im Sturm kam. Illustrationen von Erich Hölle. Übersetzt von Irmela Brender. Boje Verlag, 1972 (Originaltitel: A horse came running)
  • Die blaue Katze, die Oliven isst. Übersetzt von Irmela Brender. Boje Verlag, 1973 (Originaltitel: The Easter cat)
  • Raymond und sein Pferd. Übersetzt von Lore Leher. Maier Verlag, 1975. ISBN 3-473-39204-9 (Originaltitel: The singing hill)
  • Komm heim, Candy! Eine Hundegeschichte. Übersetzt von Lore Leher. Maier Verlag, 1976. ISBN 3-473-39168-9 (Originaltitel: Hurry home, Candy)

Sachbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Gewaltigen: Grosse Männer und Frauen aus biblischer Frühzeit. Illustrationen von Hans Sauerbruch. Übersetzt von Elisabeth Penserot. Bahn Verlag, 1961 (Originaltitel: The mighty Ones)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]