Menameradiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Menameradiel
Flagge des Ortes Menameradiel
Flagge
Wappen des Ortes Menameradiel
Wappen
Provinz Fryslân Fryslân
Gemeinde Flagge der Gemeinde Waadhoeke Waadhoeke
Fläche
 – Land
 – Wasser
70,03 km2
68,83 km2
1,2 km2
Einwohner 13.437 (1. Jan. 2017[1])
Koordinaten 53° 12′ N, 5° 39′ OKoordinaten: 53° 12′ N, 5° 39′ O
Bedeutender Verkehrsweg A31 N31 N359 N383 N398
Vorwahl 058, 0517, 0518
Postleitzahlen 9030–9045, 8816
LocatieMenaldumadeel.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Typ falsch gesetzt

Menameradiel (bis zum 31. Dezember 2010: Menaldumadeel (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i)) ist eine ehemalige Landgemeinde in der Provinz Friesland westlich von Leeuwarden (westfriesisch Ljouwert) in den Niederlanden. Sie wurde zum 1. Januar 2018 aufgelöst und mit den Gemeinden Franekeradeel, Het Bildt und einigen Dörfern von Littenseradiel zur neuen Gemeinde Waadhoeke vereinigt.

Sie hatte 13.437 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2017).[1] Der Hauptort der Gemeinde war Menaldum (westfriesisch Menamer), etwa 9 km westlich von Leeuwarden und 8 km östlich von Franeker. Durch die Gemeinde verlief die Autobahn A31 von Harlingen (westfriesisch Harns) nach Leeuwarden.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitzverteilung im Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partei Sitze[2]
2002 2006 2010 2014
Gemeentebelangen Menaldumadeel 4 2 4 5
FNP 3 3 2 3
CDA 3 3 3 3
PvdA 2 4 3 2
VVD 2 1 2 1
GroenLinks 1 2 1 1
Gesamt 15 15 15 15

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Menameradiel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bevolkingsontwikkeling; regio per maand Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 22. Juni 2018 (niederländisch)
  2. Sitzverteilung im Gemeinderat: 2002 (Memento des Originals vom 15. Juni 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/nlverkiezingen.com 2006 2010 2014, abgerufen am 22. Juni 2018 (niederländisch)